Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Erfahrungsbericht Comebuy.com

Zum einen wird die Unterhaltungselektronik immer umfangreicher, zum anderen ist der Preisverfall noch nie so groß gewesen. Egal ob Computer, Tablet oder Smartphone – nach wenigen Monaten ist das Produkt meist 1/3 preiswerter. Bei einigen Geräten ist der Verfall noch größer.

Im Herbst erzählte ich, dass das Display von meinem Nexus 5 brach. Das Alternativgerät KingSing S2 war leider zu schwach auf der Brust und so entschied ich mich für das Blackview Crown.

Zwei Geräte, zweimal nicht überzeugt

Anfangs war ich vom Service der Webseite Comebuy.com sehr zufrieden. Schnelle Reaktion (meist innerhalb von 24 Stunden), Livechat und deutsche Kommunikation. Für ein Unternehmen mit Sitz in China nicht selbstverständlich. Zumal die Zeitverschiebung nicht zur Verbesserung der schnellen Kommunikation beitritt.

Aber beginnen wir beim Anfang. Das erste Gerät das KingSing S2 war problemlos gekauft, der Versand aus Deutschland dauerte rund 4 Tage. Zwar länger als die versprochenen 48 Stunden, aber um einiges schneller als aus China inkl Zoll. Klar für den Service aus Deutschland muss man ca 20% mehr bezahlen, was aber durch Zollgebühren eh nicht weniger gewesen wär. Natürlich begrenzte die Auswahl aus Deutschland auch die Auswahl der Smartphones ein.

Wie bereits geschrieben, überzeugte mich das Gerät nicht 100%. Für rund 100 Eur muss man zwar kein Meisterwerk erwarten, aber auch keine C-Ware. Die einzelnen Gründe könnt ihr hier noch mal nachlesen.

Nach rund 4 Wochen schickte ich den LG G2 Klon zurück. Laut der AGBs ist dies innerhalb der ersten 4 Wochen problemlos möglich. Selbst die Versandkosten für die Retour sollten erstattet werden. Ich bestellte für den fehlenden Aufpreis mir das Blackview Crown. Ich war froh, dass dies so einfach möglich war, das ich die knapp 5 Eur für den Versand unter den Tisch fallen ließ. Von Comebuy kam auch kein Hinweis, aber ich will mich ja nicht beschweren, hab ja auch nichts gesagt.

Das Blackview Crown erinnerte mich an ein aktuelles Sony Gerät und war für rund 150 Eur erstanden. Die Leistung überzeugte mich mehr und so war ich anfangs auch sehr glücklich. Leider hielt die Freude nur drei Monate. Denn rund zwei Wochen vor Ende der drei Monate begannen die Probleme.

blackview_crown_error

Defektes Gerät und nur Ärger

Das Gerät startete anfangs einfach so immer wieder neu. Erst vermutete ich Eigenverschulden. Aber selbst auf dem Tisch passierte es. Dann wurde es schlimmer, dass es einfach abstürzte. Ein heftiger Bildschirmfehler wurde angezeigt. Einzelne Linien und Verzerrungen auf dem Display die schnell das komplette Bild verschoben. Eine Benutzung war schon jetzt nicht mehr möglich und der Akku musste entfernt werden.

Nach einigen Tagen beobachten und testen konnte ich die Ursache lokalisieren. Es musste sich um einen Wackelkontakt im Gerät handeln. Wenn man leicht am Kopf- und Fußende drückte, erschien der Fehler sofort. Drückte man leicht in die andere Richtung, verschwand er wieder. Das Touchdisplay reagierte dennoch nicht mehr und der Akku musste wieder raus.

YouTube Preview Image

Also den Support kontaktiert. Nach einem Tag kam die Bitte ein Video zu schicken. Ihnen reichte das Foto wohl nicht aus. Also abends ein Video von dem Problem gemacht und wieder zugeschickt.
Nach 2 Tagen kam dann die eMail mit zwei Vorschlägen.

  • Wir können das Handy für Sie raparieren.,aber Sie brauchen das Porto übernehmen. und das Raparatur dauert2…3 Monate
  • Sie können das Handy an unszurückverschicken. wir können das Handy gegen ein Gutschein Code Ihnennanbieten, dann können Sie ein neuen Handy

WTF! 2-3 Monate warten? Kam also nicht infrage und mich für 2. entschieden. Darauf kam folgende Antwort.

  • Sie können das Handy an uns nach Poland verschicken. Dann werden wir Ihnen ein Gutschein Code für 41 Euro anbieten

Das wird ja immer besser. Einen Gutschein in Höhe von 41 Eur abzüglich von Versandkosten. Ja, genau! Also genau erklärt, dass das Gerät innerhalb von nur 3 Monaten einen Defekt bekam. Und ich mit 41 Eur nicht einverstanden bin. Nur bei rund 150 Eur als Gutschein wär ich einverstanden.

  • Entschuldigen Sie bittem, aber Sie können unsere Website lesen zuerst
  • http://www.comebuy.com/return-and-exchange.html
  • Konkret steht dort: Sie können uns Ihr Produkt innerhalb der zweiten und dritten Monate nach Erhalt Ihrer Lieferung aufgrund von Qualitätsproblemen zurückschicken. Wir werden die Ware kostenlos reparieren. Versandkosten und eventuelle Zollgebühren werden von Ihnen getragen. Wenn Sie in Neuware umtauschen möchten, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice. Sie erhalten 40% des Original-Kaufpreises als Gutschrift für den Preis eines Neugeräts (gesamtes Sortiment gültig) und tragen eventuelle Versandkosten selbst.

WTF! Auch eine Recherche ergab, dass das Unternehmen zwar aus Deutschland versendet, das aber nichts mit dem deutschen oder europäischen Recht zu tun hat. Der Sitz ist in China. Bedeutet es gibt keine 2 Jahre Garantie, sondern es gilt die von der Webseite. Zum Brechen!
Wer gut aufgepasst hat, der hat sicher gemerkt, dass 40% von knapp 150 Eur nicht 41 Eur sind. Und das habe ich denen dann noch mal geschrieben.

  • Entschuldigen Sie bitte, wir können Ihnen ein Gutschein Code für 57 Euro anbieten

Das war das letzte was ich vom Support gehört habe und mit denen zu tun haben werde. Denn selbst die nun korrekten 41% sind ein Witz. Denn das Geld kann ich mir ja nicht auszahlen lassen, sondern nur ein neues Gerät kaufen. Bedeutet wieder Geld investieren, mit der Angst das nach wenigen Wochen wieder etwas kaputt geht. Nein danke!

Fazit

Der Shop ist freundlich, reagiert schnell und bietet eine Menge Hardware an. Auch mit Versand aus Deutschland. Mit dem Kauf erhaltet ihr jedoch kein deutsches bzw europäisches Umtauschrecht bzw Garantie. Wer damit Leben kann, der kann zuschlagen. Meiner Meinung nach kann ich davon nur abraten. Denn egal ob ihr Schuld an dem Defekt seid oder das Gerät einfach allein den Geist aufgibt, das Ergebnis ist das gleiche. Ihr werdet auf dem Schaden sitzen bleiben. Schlimmer wird es erst 3 Monaten nach dem Kauf. Dann erhaltet ihr nur noch 20% (!) vom Kaufpreis als Gutschein wieder. Großes Kino!

3 Kommentare

  1. Edmund Bachl

    14. Juli 2015 at 19:35

    Hallo, mmir geht’s z.Z. noch schlechter, habe 2x das THL 5000 ab Deutschland bestellt.
    Eines davon funktioniert seit 1 Monat wunderbar, das andere lässt sich nicht einmal richtig einschalten (beim entsperren schaltet es ab).
    Mehrfache schreiben innerhalb einiger Tage wurden mit „sie können das Gerät auf ihre Kosten zurücksenden“!
    Leider gibt’s trotz mehrmaliger Aufforderung keine Adresse, wohin man es senden soll.
    Ansonsten habe ich die gleichen, blöden, halbchinesischen Sätze von ComeBuy wie Sie geschrieben bekommen.
    Habe ComeBuy mit dem Internet-Anwalt, sowie einem normalen Rechtsanwalt und mit Bekanntgabe via den üblichen Foren gedroht, daraufhin gibt’s gar keine Reaktion mehr von denen.
    Das ist denen offensichtlich total egal!
    Werde wohl die gut 200.- Euro abschreiben müssen!
    Freundliche Grüße aus Österreich
    edmund bachl

  2. Comebuy.com. Die Webseite ist online, offensichtlich aber seit Monaten nicht mehr aktualisiert. Vermutlich sind die Pleite, zumindest reagiert seit Monaten niemand mehr auf Mails.

    Ich sollte ein Ersatzteil bekommen, für das ich im Mai 2016 10 Eur Vorkasse geleistet habe. Nie wieder etwas von denen Gehört nach Überweisung. Ich habe viele Anfragen gesendet, versuchsweise auch von anderen Mailladressen mit allgemeinen Anfragen. Keine Reaktion, auch nicht über deren Anfrageformular. Mist. Andere habe offensichtlich ganze Smartphones verloren an den Laden.

    Nun ja, ich denke, kauft besser woanders. Den Kundenservice für Deutschland haben die offensichtlich komplett geschlossen.

Schreibe einen Kommentar zu Edmund Bachl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑