Vom iPhone zu Android umziehen

Vom iPhone zu Android umziehen


Wie ihr wisst, bin ich seit kurzem Android-User. Hier erkläre ich wie man alle Daten zum neuen Handy transferiert.

Da es so einiges gibt, was man inzwischen auf dem Handy speichert, habe ich das Thema in zwei Teile gesplittet:

Teil 1: SMS und Kontakte
Teil 2: Fotos und Musik

Im Prinzip ist es gar nicht so schwer – wenn man denn weiß wie 🙂 Leider musste ich teilweise auch etwas suchen. Um um euch diese Arbeit zu ersparen, folgen hier meine Tipps.

SMS

1) Zuerst macht ihr ein Backup in iTunes. Danach schaut ihr unter:
[note color="#666"] Windows 7/Vista:
„C:Users[USE[USERNAME]ataRoamingApple/ComputerMobileSyncBackup“

Windows XP:
„C:Documents and Settings[USE[USERNAME]ication/DataApple/ComputerMobileSyncBackup“

Mac OS X:
„~/Library/Application Support/MobileSync/Backup/“
(Der persönliche Benutzerordner, nicht der Allgemeine)
[/no[/note]Kopiert euch die Datei [not[note color="#666666"]d0d7e5fb2ce288813306e4d4636395e047a3d28.mddata“[/note] [/note] Desktop.

3) Nun schiebt ihr diese Datei aufs Handy (USB, Bluetooth oder Micro-SD)
SC20111007-085838.png
4) Ladet euch die APP iSMS2droid vom Android AppStore runter und öffnet die kopierte Datei.

5) Ladet euch die APP SMS Backup & Restore vom Android AppStore runter. Dort klickt ihr auf Restore und wählt die Datei „iSMS2droid.xml“ (diese wurde mit der APP zuvor erstellt) aus. Fertig.

Falls ihr wie ich die iTunes-Datei nicht sofort findet, überlegt ob in dem aktuellen Backup zum davor auch SMS versendet. Bei 99% der Fälle ist das der Fall. Leider hatte ich aber ne Stunde vorher schon eins gemacht und somit wurden im aktuellen Backup die SMS nicht gesichert.

Es gibt auch kostenpflichtige Webtools, aber mit dieser Version geht es ebenso schnell und vor allem kostenlos.

Kontakte

Ich habe mich für Google-Version entschieden. Schließlich ist das Handy eh stark mit Google verknüpft.

  1. Zuerst macht ihr ein Backup in iTunes, natürlich inkl der Kontakte.
  2. Öffnet euer Adressbuch im Betriebssystem und exportiert dort die Adressen in eine CSV-Datei
  3. Öffnet Google Mail -> Kontakte -> Mehr -> Importieren
  4. Wenn das Handy mit Google verbunden ist, läd es automatisch alle Google-Kontakte runter. Änderungen (im Web oder auf dem Handy) werden wenige Sekunden später mit der anderen Stelle automatisch synchronisiert.

Natürlich geht das auch ohne Google. Einfach die ersten beiden Schritte erledigen und anschließend diese z.B. per Bluetooth übertragen. Android bietet aber auch weitere Möglichkeiten. Zum Beispiel Twitter, Skype, Facebook oder andere Dienste zu verknüpfen und diese Kontakte zu syncen.

Wie nun Musik oder Fotos auf das Handy übertragen werden, folgt in Teil 2.


47 Gedanken zu „Vom iPhone zu Android umziehen

  1. Das hab ich versucht aber da kam nur: yyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy

    🙁 ich glaub ich bin zu blöd dafür

    1. Wie groß ist denn die Datei?
      Wurde das Backup damals von iTunes verschlüsselt? Kann sein das es daran liegt.
      Kannst du erneut ein Backup machen vom iPhone?

    1. Steht weiter oben:
      Du musst mit dem Handy ne SMS bekommen haben bzw versendet haben. Sonst wird im neuen Backup die SMS-Nachrichten nicht gesichert (hat sich ja nichts verändert seit dem Backup davor). Dabei schauen, dass unter iTunes eingestellt ist, dass das Backup nicht verschlüsselt ist (nur ne Idee) und dann nochmal das ganze probieren.
      Vielleicht klappt es ja nun 🙂

  2. So….hab jetzt letztendlich Screenshots gemacht….hab werder das eine noch das andere geschafft. Bei 1020 SMS sind das ca. 300 Stück dauert eigentlich gar ned so lange wenn man bedenkt das ich jetzt schon seit 5 Tagen jeden Abend versuche meine Sms zu speichern trotzdem danke für die Hilfe

    1. Leider hab ich diese Nachricht überhaupt nicht verstanden 😉
      1) Wieso Screenshots?
      2) Wie das eine oder andere? Was meinst du genau?
      3) Bei 1020 SMS sind was genau 300 Stück?
      4) Hat das nun geklappt oder doch nicht? Wenn ja, was war der Fehler?

      Freue mich über deine Rückmeldung.

  3. Nee du hast nicht wirklich Screenshots davon gemacht? 😉
    Schau dir mal folgendes Programm an. Unter dem Link noch kostenlos. Inzwischen in der neusten Version kostet es aber 30 Eur. Zumindest kannst du damit auch deine SMS exportieren als CSV-Datei. Vielleicht klappt das ja besser?
    http://www.chip.de/downloads/iExplorer-Letzte-Freeware-Version_47874389.html

    bzw dieses Tool für Android:

    Kostet zwar etwas Geld und wird teilweise als schlecht bezeichnet. Aber wenn es nicht klappt kannst du ja die App innerhalb von 15min zurückgeben (über den Store). Nen Versuch ist es also wert 🙂

    1. Hallo
      Ja das werd ich noch versuchen danke für die vielen Tipps. Jetzt hätte ich aber noch ne ganz andere Frage. Mein Mann hat das Samsung Galaxy X Cover und da ist der Systemspeicher voll und er kann aber viele Apps nicht auf die Speicherkarte schieben. Kann man da was tun?
      LG Jenny

    2. Besorg dir mal die App Titanium Backup. Mit der kannst du die verschieben. Aber trotzdem mit Vorsicht zu genießen. Manche Apps wollen das nicht. Aber mit dem Tool kannst du außerdem echt klasse Backups machen. 🙂

  4. Hey, ich find‘ das Tut wirklich klasse!

    Allerdings hab‘ ich ’n Problem: Wenn ich unter Windows 7 den Backup Ordner suche um an die SMS Datei zu kommen finde ich den überhaupt nicht.
    Ich folge immer C: > Benutzer > Caroline; allerdings ist da nichts von einem Ordner names AppData die Rede. Auch hab‘ ich per SuFu versucht die SMS Datei direkt auf meinem C: Laufwerk zu finden, aber nichts passiert.

    Weiß einer zufällig ’nen Rat?

  5. Das mit den Kontakten, geht dank iCloud Synchronisation noch einfacher!

    Dazu logged man sich mit seiner ID auf http://www.icloud.com ein, markiert dann unter „Kontakte“ alle seine Kontakte per STRG+A. Danach aufs Zahnrädchen und auf „vCard exportieren“. Speichert diese dann am besten in euren Dropboxordner und wartet ca 2-3 MInuten bis es Synchronisiert hat.

    Geht dann in auf eurem Androidphone auf Dropbox…klickt auf die abgespeicherte Datei und lasst diese per „Kontakte“ öffnen. Danach könnt ihr nur noch sagen, ob diese Kontakte auf Googlemail abgelegt werden sollen oder direkt aufs Telefon gespeichert.

    Das wars!
    Keine App…kein zusatzgedönse…

    1. Auch nicht schlecht der Tipp, jedoch ist dafür Lion oder das iPhone 5 nötig. Das habe ich eben selber nachgeprüft auf iCloud. Da ich beides nicht habe 🙂

  6. @Sebastian:
    Nein…es ist weder Lion, noch das iPhone 5 für von nöten! Ich hab selbst nur ein iPhone 4 ( wird verkauft und dafür kam das SGS3 ins Haus) und 4S.
    Ich hab das gestern abend an meinem Win 7 Netbook gemacht!

    Das was du brauchst ist ein iOS 5 Gerät (ipad, iPhone, iPod Touch…) und ein aktives iCloudkonto

    1. Schon ok!
      Sollte aber dann auch mit einfließen der Tipp..für Leute die von iOS (5.0 oder höher) zu Android wechseln!

      Was bei mir nicht geht ist das importieren der SMS! Bekomm immer angezeigt, das diese Datei kein iPhone SMS Backup sei oder bereits encryptet! oO

  7. Hi, erstmal super TUT.

    Aber ich habe in meinen iPhone 4 über 13.000 SMS und iSMS2droid stürzt immer ab. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll. Kennt jemand einen guten Vorschlag dafür?

    1. Hi Dimitri,
      hast du die Vorschläge in den Kommentaren mal gelesen?
      – Also in den Einstellungen ändern, das nicht nach X SMS gelöscht wird => da muss er ja ordentlich arbeiten.
      – Online über das Tool deine Datei konvertieren und nicht mit der App
      – SMS im iPhone manuell erstmal löschen bzw aufräumen. 13.000 SMS sind schon heftig. Ich hatte ja knapp 1100 und das ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.