Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Filmtipp: World Invasion: Battle Los Angeles

Mal wieder Lust auf Action mit Aliens? Los gehts.

Ich hab mir gestern die BluRay von World Invasion: Battle L.A. besorgt und wurde nicht enttäuscht. Ich habe erhalten was ich mir unter dem Trailer vorgestellt habe. Aber beginnen wir bei der Story.

Story

Am 11. August 2011 schlagen anfangs für Meteore gehaltene Raumflugkörper einer außerirdischen Rasse weltweit in die Ozeane vor küstennahen Metropolen ein. Diesen entsteigen Infanterieeinheiten, die die naheliegenden Küsten angreifen und erobern, so auch einen Strandabschnitt vor Los Angeles. Second Lieutenant Martinez, Zugführer in einer Einheit des United States Marine Corps, sowie sein vor dem Ruhestand bewahrter Stellvertreter Staff Sergeant Michael Nantz, bekommem mit ihrem Team den Auftrag, Zivilisten aus einer Polizeiwache in Santa Monica zu retten, bevor die United States Air Force die Stadt in drei Stunden durch einen massiven Luftschlag zerstört. Quelle: Wikipedia

Trailer

Kritik

Wie bereits oben erwähnt, wurde ich nicht enttäuscht. Der Film zeigt eine Truppe Marines, die sich den Weg durch die bombardierten Plätze von L.A. schlagen müssen. Mittdendrinn statt nur dabei – passt es ganz gut.

Ein typischer Alienfilm, in dem der Zuschauer bereits wie in „Krieg der Welten“ kein Hintergrundwissen der Aliens erfährt. Trotzderm ist der Film nicht mit „Independence Day“ zu vergleichen, eher mit „Skyline„, nur das er hier aus der Sicht der Gruppe Marines spielt und nicht von Zivilisten.

Es wird viel geschossen, etwas unterhalten und zwischendurch überlegt wie sie flüchten können. Einfach nen entspannter Männer-Film, der für „Ego-Schooter“-Fans perfekt gemacht ist. Den Film gibt es seit kurzem zu kaufen oder eben in der Videothek.

Note: 3+

(Für keine Fans von Ego-Shootern ist er eher ne 4) 😉

1 Kommentar

  1. Ganz gute Film. Hab ich mir im Kino angesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑