Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Die neue GoPro Hero 3

Kleiner, leichter, besser! In diesen Superlativen kann man das gute Stück wohl am besten beschreiben.

Was ist neu?

GoPro haut nun auf einem Schlag gleich drei Modelle auf den Markt:

  • White-Edition
  • Silver-Edition
  • Black Edition

Alle drei unterscheiden sich diesmal in der technischen Ausstattung. Und nicht wie in der HD1 und HD2 im Zubehör. Was ist nun genau der Unterschied? Bei allen drei Modellen kann man sagen das sie kleiner und leichter geworden sind. Außerdem ändert sich auch der Speicherslot. Denn alle drei sind nun nur noch mit einer Micro-SD (bis zu 64 GB) zu benutzen. Außerdem besitzten sie nun alle integriert den WiFi-Chip. Ein Adapter ist mehr notwendig. Alle weiteren Merkmale sind wie folgt:

© GoPro Hero HD3 Black Edition

White-Edition

Bietet auf den ersten Blick fast die gleichen technischen Merkmale wie die GoPro Hero 1. Zusätzlich aber kleiner und leichter und wie oben geschrieben mit WiFi ausgerüstet.
Kaufpreis 199 $

Silver-Edition

Hier hat man eine verbessere Linse, die mit wenig Licht besser umgeht. Zum ersten Mal gibt es hier auch einen Weißabgleich (automatisch/manuell) und man kann im RAW Format fotografieren. Zum Zubehör gibt es hier noch einen 3-Wege Pivot Arm.
Kaufpreis 299 $

Black-Edition

Die Oberklasse ist die Black-Edition. Hier kann die Linse mit noch weniger Licht besser umgehen. GoPro spricht hier sogar von „Professional Grade“. Muss sich zeigen 🙂 Ansonsten kann man hier nun auch in 4K Cinema (17:9) mit bis zu 15 Bildern/s filmen. WOW! Zusätzlich kann man hier Filmen und zeitgleich alle X-Sekunden automatisch ein Foto schießen. Eine geile Funktion, die ich bereits lange vermisst habe. Das Zubehör wurde hier ebenfalls nochmal einmal erweitert (das WiFi-Paket ist u.a. mit dabei).
Kaufpreis 399 $

YouTube Preview Image

Ein klasse Schachzug von GoPro. Drei neue Modelle, für jeden etwas. Durch die neue Bauform sind natürlich auch neue Gehäuse nötig (im Lieferumfang natürlich enthalten). Aber mein Unterwassergehäuse kann ich dann damit nicht mehr nutzen.
Wer selber vergleichen will. Hier gibts alle Infos.

Ich bin gespannt, wann die Modelle bei uns erhältlich sind.

4 Kommentare

  1. Da haben die Hersteller aber eine Rakete losgelassen sehr schön, gefällt mir!

    • Sebastian

      17. Oktober 2012 at 13:08

      Du wolltest doch immer eine haben. Es besseres Modell gibts nun wirklich erstmal nicht. 🙂

  2. In letzter Zeit schießen diese kleinen Kameras ja wie Pilze aus dem Boden. Da wird sich GoPro erst mal behaupten müssen. Das teuerste Modell scheint aber gut durchdacht zu sein. Für mich ist das aber ohnehin nichts, bin mehr der Fotograf – nicht der Filmer 🙂

    • Sebastian

      18. Oktober 2012 at 11:08

      Ja das stimmt schon. Aber die GoPro gibts ja bereits seit rund 4 oder mehr Jahren. Damals noch ohne HD. Dann kam die GoPro Hero HD (1) raus vor 3 Jahren und wird jedes Jahr weiterentwickelt. Und ich möchte behaupten das sie schon der Platzhirsch in dem Segment sind.
      Alle anderen haben eine schlechtere Qualität oder andere Dinge passen nicht so wie hier. Durch das große Zubehör punktet die Firma außerdem nochmal.

      Klar die Black-Edition ist schon echt geil – zumal sie eben bei schwachen Lichtverhältnissen echt klasse Videos nun macht. Aber mit 400$ (und sicher auch EUR) schon nen stolzer Preis. Da muss man das schon regelmäßig nutzen. Meine HD1 hab ich (vor 2 Jahren) nen Jahr nach erscheinen für nur noch rund 200 Eur erhalten (vorher 300).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑