Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Schnell & Einfach: Rhabarberkompott

Der Sommer kommt und wieso nicht passend Rhabarberkompott eben selber machen. Das geht schneller und einfacher als man denkt. Zumal man auch gut Geld spart, im Vergleich zum fertigen Kompott im Glas.

Da wir aktuell die perfekte Zeit haben, frischen Rhabarber zu kaufen ist das der erste Schritt. Im Schnitt bekommst du 1 Kg für ca. 1 Euro.

Zutaten

  • 1 kg Rhabarber
  • 350 g Zucker
  • 1 Pk. Vanille-Zucker

Arbeitsschritte

  • Rhabarber putzen und mit einem Messer die äußere Schale abziehen.
  • Die Stangen in kleine Stücke schneiden (die äußeren Enden kommen weg).
  • Alles mit Zucker bestreuen und gut durchrühren.
  • Nach einer Stunde zieh-zeit hat der Zucker die Flüssigkeit dem Obst entzogen und kann auf dem Herd aufgekocht werden (kein weiteres Wasser hinzugeben).
  • Ab und zu umrühren und nach ca. 10 min wird alles flüssig.
  • Anschließend abkühlen und genießen.

Du solltest nun ca. 1,2 kg Rhabarberkompott erhalten haben. Ich habe es zu je 400g verpackt und eingefroren. Eine Portion blieb natürlich draußen. Dazu passt perfekt Vanille-Eis 🙂

RhabarberIMG_5889IMG_5887IMG_5897IMG_5903IMG_5909IMG_5910IMG_5911IMG_5912

2 Kommentare

  1. Netter Zufall. Habe erst vorgestern von einem Bekannten erfahren, dass es Rhabarberkompott gibt und dieser zudem auch gut schmecke und leicht selbst zu machen wäre. Und heute dein Rezept 😉
    Kannte ich bisher nicht, zu Rhabarber fällt mir immer nur das hier ein: http://www.youtube.com/watch?v=YcMT395UvWI

    • Sebastian

      8. Juni 2013 at 13:17

      Wie geil, das kannte ich noch nicht das Video 🙂
      Freut mich, das du nun auch ein Rezeopt hast. Viel spaß beim nachkochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑