Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Mein Roller Gilera Runner 50 SP

Dieser Artikel ist Teil 3 von 3 in der Serie Roller

Heute zeige ich euch mein Gefährt, was mich seit rund 3 Monaten täglich begleitet. Den Gilera Runner 50 SP in der White-Edition. Einen schnellen und schicken Roller von der Firma Piaggio.

Das 50er Modell ist für mich perfekt geeignet, da ich es mit meinem (alten 3er) Führerschein auch fahren darf. Die Zahl 50 steht in diesem Fall für ccm (Hubraum). Es gibt ihn in den beiden Modellen PJ (Direkteinspritzer) und SP (Vergaser). Der Direkteinspritzer wär noch nen Zacken schneller gewesen beim Beschleunigen. Aber auch der SP macht einen tollen Job. Viele Roller an der Ampel lasse ich beim Start hinter mir. Nur Modelle mit einem 125er Hubraum (erkennbar am großen Nummernschild) oder Motorräder ziehen locker an mir vorbei. Man kann aber sagen, ich hab die gleiche Beschleunigung wie ein normaler Kleinwagen.
Dank der Automatik ist das Fahrgefühl großartig. Klar hier scheiden sich die Geister. Der eine mag Schaltgetriebe der andere Automatik.
Beim Auto ist eine Schaltung in Ordnung, beim Roller ist hingegen die Automatik perfekt. Einfach rechts leicht am Gashahn drehen und beschleunigen.

Der Tank fasst 7 Liter und ich komme damit im Durchschnitt 150 km weit. Ergibt einen Verbrauch von ca 3,3 Liter / 100 km. Wenn man bedenkt, das ich meist um die 9.000 U/min beim Drehzahlmesser stehen hab und er dennoch so wenig verbraucht. Einfach geil. Ebenso spiegelt sich der geringe Verbrauch auf den Geldbeutel nieder. Um die 35 Eur zahle ich pro Monat für Benzin. Meine Frau die fast die gleiche Strecke mit dem Auto fährt, muss um die 50 Eur abdrücken. Im Vergleich zur Umweltkarte in Höhe von 70 Eur eine gewaltige Ersparnis.

Wer mehr über den Roller erfahren will schaut direkt beim Hersteller oder stellt die Fragen unten im Kommentarbereich.

Navigation der Serie<< Mit dem Roller starten: Die Ausrüstung

4 Kommentare

  1. Schöner und eleganter Roller.
    Weiterhin viel Spaß damit 🙂

  2. der sieht doch echt mal schick aus 🙂

    würde auch gerne einen fahren aber hab so mit motorisierenden zweiränder negative erfahrungen gesammelt 🙁

  3. Meine Freundin schwärmt schon auch länger von so einem Teil. Bleibt nur die Frage (wegen mir): wie viel Gewicht verträgt so ein Moped?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑