Google startet durch und wird neben StreetView nun auch Places erweitern. Dazu werden Fotos in Ladengeschäften gemacht. Kein Scherz!

Was erst mal wie ein Scherz klingt, ist aber ernst gemeint. Google möchte nun allen Menschen weltweit auch die Möglichkeit geben, hinter die Fassade zu schauen. Geplant sind Fotos von Restaurants, Hotels und kleinen Läden. Dazu wird ein professioneller Fotograf einen Termin vereinbaren und die Räume fotografieren.

Keine Angst – niemand muss befürchten, dass Google zu weit geht. Denn nur wer das explizit möchte, kommt in den Genuss sein Geschäft auch online zu sehen. Denn Voraussetzung dafür ist ein Online-Antrag bei Google.

Zum Start gehen vereinzelte Städte aus den USA, Japan, Neuseeland und Australien.

Nach dem Fotoshooting, kann der Besitzer entscheiden, welche Fotos verwendet werden sollen. Ebenfalls kann er Fotos hinzufügen.
Dank der Gesichtserkennungssoftware werden auch hier alle Gesichter verfremdet.

Absolutes Tabu werden aber Anwaltskanzleien, Arztpraxen und Ladenketten sein.

Irgendwie erinnert mich das ganz stark an Google Home View!
Du kennst nicht Google Home View? Dann schau dir mal das Video an – denn das ZDF hat bereits vor einiger Zeit das neue Feature vorgestellt 😉

Artikelbild: niallkennedy