Der aktuelle Streit mit YouTube und der Gema wegen der gesperrten Videos in Deutschland wird sich wohl noch etwas hinziehen. Dafür hat Youtube aber eine neue Funktion (startet gerade in USA), wo sie die geschützen Audio-Passagen im Video entfernen. Das bedeutet, es muss nicht mehr das komplette Video gesperrt werden, sondern nach der automatischen Korrektur ist das Video trotzdem verfügbar.

Das wär wirklich eine sehr gute Zwischenlösung. Wenn man mal von den klassischen Musikvideos absieht, würden so nun auch private Videos, die geschütze Musik enthalten, weiterhin verfügbar bleiben.

Wie funktioniert das?

YouTube scannt eh alle neuen Videos durch ihre System Content ID. Wenn nun ein geschützter Song gefunden wird, erhält der User im Bereich Videmanager den entsprechenden Urheberrechtshinweis. Das ist nicht neu. Neu hingegen ist die Funktion „Remove this Song„. Ein klick auf diesen Link lässt anschließend die geschützte Audio-Passage entfernen. Leider konnte ich keine Videos finden, die so verändert wurden.

Lustiges Beispiel

Das meistgeklickte Video GANGNAM STYLE (aktuell ca. 1.250.000.000 Aufrufe) wurde nun durch einen Fan audiotechnisch so verändert, das man keine geschütze Musik mehr hören kann 😉 Ist natürlich nicht offiziell, aber trotzdem ein schönes Beispiel wie man das Videobild sehen kann. Bzw sieht man hier, wie die Originaltonspur beim Dreh wohl klingen mag 😉 Alle Effekte wurden natürlich handisch in den Song eingefügt.

YouTube Preview Image