Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Was ne Agentur ausmacht

Agenturen gibt es wie Sand am Meer. Modelagenturen, Fotoagenturen, Werbagenturen, Internetagenturen, usw. Das diese alle die ein oder andere Macke haben wenn man mal da gearbeitet hat, denke ich wissen viele. Jedoch das selbige auch sehr gute Arbeit machen kann man an diesem Beispiel gut erkennen.

Aktuell wirbt „Aimaq & Stolle“ groß mit ihrem neuen Kunden der ERGO Versicherung. Was war jedoch früher als die ERGO noch selber ihre Spots hergestellt hat?

Hier der Vergleich:

Spot 1 von Aimaq & Stolle „Weltraumforschung“
YouTube Preview Image

Spot 2 von Aimaq & Stolle „Früher“
YouTube Preview Image

Alter Spot von ERGO „Wetter im Ersten“
YouTube Preview Image

Alter Spot von ERGO „ERGO-Spot & Outakes“
YouTube Preview Image Man kann deutlich erkennen, was es ausmachen kann einen gute Kampagne zu haben.

Warum aber noch diese neue Kampagne? Ganz einfach:
Früher hieß ERGO direkt noch Karstadt-Quelle-Versicherung.
Nun gibts aber auch kein „direkt“ mehr, sondern nur noch ERGO 🙂

2 Kommentare

  1. Hi,

    nur eine kleine und doch im Kontext wichtige Anmerkung:

    Die „alten“ Spots hat die ERGO nicht selber produziert. Die kommen auch aus einer großen Agentur. Und zwar einer noch größeren als Aimaq & Stolle. Die alten Spots kommen von Jung von Matt / Alster in Hamburg.

    Somit: es gibt nicht nur Unterschiede zwischen selbstgemacht und Agenturarbeit – sondern auch noch Unterschiede zwischen den Agenturen.

  2. Hi Christian,
    danke für die Info. Das überrascht mich aber trotzdem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑