Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

[Update] Stalins Badezimmer

Ein kurzes Update durchfährt gerade die Internetgemeinde und auch ich möchte mich da nicht ausschließen. Schließlich habe ich 2009 auch den falschen Titel übernommen. Was ist passiert?

Der Journalist Andreas Kopietz hat durch einen falschen Wikipediaeintrag die „Wahrheit“ verändert.

Am Abend des 16. Februar 2009 klappte ich den Laptop auf. Das Fernsehprogramm war langweilig, ich trank schon das zweite Glas Rotwein. Kurz nach 21 Uhr klickte ich Wikipedia an, um der Karl-Marx-Allee in Berlin-Friedrichshain einen neuen Namen zu geben. Ich schrieb den Satz: „Wegen der charakteristischen Keramikfliesen wurde die Straße zu DDR-Zeiten im Volksmund auch ,Stalins Badezimmer‘ genannt.“ Als ich darüber nachdachte, dass diesen Unsinn niemand für wahr halten würde, hatte ich um 21.13 Uhr mein Weinglas schon versehentlich auf die Enter-Taste gestellt.

Das war der Startschluß der Falschinformation. Erst zitierten nur einzelne Online-Reiseführer den erfundenen Namen. Später folgten immer mehr Webseiten und auch der Stern übernahm diese „gute Quelle“. Schließlich hatte das Projekt wiki-watch (von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder) den Artikel „Stalins Badezimmer“ mit 4/5 Sternen und den Titel „Zuverlässige Quelle“ verliehen.

Weil ich ein schlechtes Gewissen bekam, löschte ich am 17. März um 17.51 Uhr Stalins Badezimmer wieder aus Wikipedia. Um 20.13 Uhr machte ein ehrenamtlicher Wikipedianer, der nach eigener Darstellung auf Berliner Stadtteile und Stadtgeschichte spezialisiert ist, meine Änderung rückgängig. Und seitdem ist es die Wahrheit, dass die Karl-Marx-Allee zu DDR-Zeiten im Volksmund Stalins Badezimmer genannt wurde.

Eine sehr lustige Geschichte – wer den Artikel komplett lesen will wird hier fündig.

2 Kommentare

  1. ^^ Man das ist ja echt LUSTIG )))

  2. Der Begriff „Falschinformation“ trifft es sehr gut. Was ist von einem Journalisten zu halten, der zuerst eine Falschinformation als Köder auslegt, um dann später über die Verbreitung dieser Unwahrheit zu berichten? Meine Meinung dazu: Schmutzige Wäsche in „Stalins Badezimmer“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑