Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Unterschied HFR (48fps) am Beispiel des Trailers von „The Hobbit“

Nun startet „The hobbit“ auch bei uns im Kino. Viele haben es sicherlich schon gehört. Jackson hat hier zum ersten Mal anstelle der 24 Bilder/Sek nun 48 Bilder/Sek verwendet. Was bedeutet das konkret und wie sieht das Bild genau aus?

Ich habe fast seit dem ersten Tag das Blog von der Produktion „Der Hobbit“ verfolgt. Daher wusste ich recht früh, dass Peter Jackson neben dem echten Dreh in 3D nun auch eine andere Technik anwendet: Der Dreh mit 48 Bildern/Sekunde.

Ein kurzer Exkurs:
Seit 1920 wurde als internationaler Standard festgelegt, dass (Kino)Filme mit 24 Bildern / Sekunde gedreht werden. Werden weniger Bildern verwendet, beginnt das Bild zu flackern. Sind es mehr, steigen die Kosten für die Filmrollen.

Was bedeutet aber genau die Erhöhung der Anzahl der Bilder?
Die Qualität wird besser, besonders bei Bewegungen wird das Bild nun schärfer. Klar schließlich werden pro Sekunde mehr Bilder aufgenommen.
Vergleichen kann man das in etwa mit einer Zeitlupe. Je mehr Bilder man pro Sekunde aufnehmen kann um so flüssiger wird es bzw um so langsamer kann man das Video abspielen.

Da es nun aber bereits viele Kritiken zu lesen gibt, das durch diese Veränderung des Bildes auch die optische Qualität verändert wird, möchte ich darauf auch kurz eingehen.
Das Bild wird wirklich schärfer, jedoch eben so stark, dass es nicht mehr den klassischen „Kinolook“, sondern einen „Soap-Opera-Look“ gibt. Also das sich zb Menschen mehr vom Hintergrund abgrenzen wie eben auch bei einer klassischen Seifenoper, wo man auch erkennt, wann das Bühnenbild beginnt.

Nun kann man sich selber Fragen, lieber klassisch in 2D oder 3D anschauen? Oder eben ungewiss sogar in 3D HFR? Jedoch wie will man beurteilen wie HFR ist, wenn man das noch nie gesehen hat? Schließlich wird es später im TV oder noch vorher auf DVD/BluRay nur mit 24 Bildern gezeigt.

Der Trailer in 24 und 48 fps

Dazu kann man nun folgende beiden Trailer sich ansehen und sich selbst eine Meinung bilden. Der YouTube-Trailer ist dazu klassisch mit 24 Bildern / Sekunde – der Link zu dem anderen Trailer ist hingegen mit 48 Bildern / Sek dargestellt. Dazu muss man aber sagen, dass der zweite Trailer nachträglich so bearbeitet wurde. Im Original im Kino wird der Effekt noch etwas deutlicher zu sehen sein.

YouTube-Trailer mit 24 fps
YouTube Preview Image

Download-Trailer mit 48 fps (ca. 300 MB)
Speichern unter oder eben direkt im Browser ansehen.

Fazit

Boh, also ich muss sagen, da sieht man schon einen guten Unterschied. Wesentlich schärfer, aber eben auch etwas zu scharf, wie ich finde. Ich kann deutlich die künstlichen Bärte oder die Kulisse erkennen. Und genau das haben viele Kinogänger bisher kritisiert. Es geht einem die Illusion verloren.
Was ich kurz vor Weihnachten mir dann genau im Kino ansehe, muss ich noch entscheiden. 2D, 3D oder 3D HFR.

Du hast dich für die HFR-Version entschieden hat, aber weißt nicht, ob dein Kino die Version zeigt? Dann kannst du mal beim Andi vorbeischauen, der hat eine schöne Liste zusammengestellt.

Warst du bereits im Kino oder weißt, welche Version du dir ansehen wirst?

11 Kommentare

  1. Cool, danke für den 48 FPS Trailer danach hatte ich noch gar nicht gesucht und ich bin leider erst nächste Woche mit meinem Kinogang dran aber ich schätze mir wird es dort nicht anders gehen. Wenn die Illusion genommen wird und zu viele Stellen einen aus der Atmosphäre reißen dann macht das kein Spaß und es kommt keine Stimmung auf.

  2. Lasst es euch nicht entgehen und schaut euch den Film in HFR an. Das Erlebnis ist genial finde ich, so flüssig und real empfand ich noch keinen Film. Ist natürlich nur meine Meinung, aber einen Versuch ist es doch wert? 🙂
    Und danke für die Erwähnung!
    Andreas kürzlich veröffentlicht..Meine Meinung zum Hobbit in 48 FPS (HFR)My Profile

  3. Sebastian

    14. Dezember 2012 at 10:57

    Nen Kollege meinte eben, bei ihnen war es gespalten mit der Meinung. Einerseits sehr gut, bei anderen hat es nicht gefallen.
    Er selbst meinte Hammer Landschaftsaufnahmen, aber teilweise zu real. Und genau das ist mein Einwand.
    Ich denke ich werde es spontan entscheiden. Wenn kein HFR auch gleich ohne 3D (so wirklich war ich nie davon begeistert). Aber mal schauen 🙂

    • Ja, da hat er recht. Die Landschaftsaufnahmen sind etwas mehr Richtung Doku und weniger verschwommen und mystisch. Zumindest mich hat das nicht gestört. Der Film ist aber ohnehin gut und sehenswert, egal ob mit HFR oder ohne 🙂

  4. Marketing-Gag oder PR-Kampagne oder nenne es wie du willst, um die schwächer werdende Kinolandschaft wieder mit Leben zu füllen. 24FPS zu 48FPS sind schon auf dem Computer für mich kaum noch Sehenswert, in dem Sinne das ich den Unterschied nur marginal erkenne.

    720p zu 1080p ist dabei ein guter Vergleich, weil den Unterschied nehme ich lediglich sehr gering war. Lediglich was die Bildschirmgröße angeht, da sehen 720p auf einem 24 Zoll Full-HD Gerät nicht ganz so „toll“ oder „gut“ oder „scharf“ aus wie das selbe Bild mit 1080p!

    Anschauen werde ich weder den Film im Kino noch deren Fortsetzungen. Weil, interessiert mich absolut nicht und zudem bin ich nicht bereit 10€ und mehr für diesen SCHEISS mit 3D auszugeben der mir eh schon immer arg auf die Augen geht.
    Stefan kürzlich veröffentlicht..Elgato Game Capture HD in weite Ferne verschoben.My Profile

    • Gerade wenn dir 3D auf die Augen geht solltest du dir einmal die Variante mit 48 FPS ansehen – für viele verabschieden sich damit Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen. Ein Unterschied ist schon sehr deutlich zu erkennen und kaum mit 720p vs. 1080p zu vergleichen. Aber jedem das seine 🙂

    • Sebastian

      18. Dezember 2012 at 15:44

      Da Stefan die Story wohl eh nicht zusagt, wird er sich das trotz deines Tipps nicht anschauen 😉
      Aber es folgen ja in den nächsten Monaten weitere Filme. Mal sehen was die Zuschauer dann sagen.

    • Okay dann ist es etwas anderes. Aber ich finde man muss den Film gesehen haben um einen Vergleich 24 vs. 48 fps ziehen zu können.

      Weißt du von kommenden Filmen in HFR? Ich habe eine Liste zusammengestellt und bin nur auf die beiden nächsten Hobbits und den X-Men gestoßen.

    • Sebastian

      18. Dezember 2012 at 16:24

      Jup, neben den anderen beiden Hobbit-Filmen wird Cameron eine Fortsetzung von Avatar mit 48 fps drehen. Ansonsten wird Animal Farm auch diese Technik haben.

    • Von denen hab ich auch gelesen. Aber Avatar 2 kommt wohl frühestens 2014 (Dreharbeiten beginnen 2013) und zu Animal Farm finde ich nichts. Mal abwarten.

  5. Ich bin auch schon gespannt wie der Film dann auf der Leinwand aussieht. Werde aber wohl erst in meinem Urlaub ins Kino kommen…
    Hoffe mal der Film hält was man von ihm erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑