Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Fotobuch mit Aperture ohne Apple

Mein Ziel ist es ein Fotobuch mit dem Mac zu erstellen. Wichtige Vorraussetzung Aperture 3 wird verwendet.

In der Vergangenheit habe ich Fotobücher immer mit der Foto-Quelle-Software erstellt. Leider sehr umständlich, denn die Fotos müssen direkt vorliegen und können nicht aus der iPhoto oder Aperture Bibliothek direkt entnommen werden.

Nun stand ein neues Projekt auf dem Tisch und ich hatte etwas mehr Zeit mich damit zu befassen. Daher stellte ich mir die Frage:

Welche Möglichkeit gibt es, ein Fotobuch zu erstellen, was auf Aperture zugreift und günstiger als Apple ist?

Denn man darf eins nicht vergessen. Die integrierte Fotobuch Software in Aperture ist klasse, aber der Preis den Apple dafür verlangt ist unverschämt. Allein das Porto wird pro Buch und nicht pro Bestellung verlangt!

Also ich habe ich geschaut welche Alternativen gibt es. Es gibt viele, jedoch bieten nur ca. ein Dutzend auch eine Mac-Software an. Jetzt kam es noch drauf an ob die Bücher mindestens „ausreichend“ gut gedruckt werden.
Da fallen (laut Kritiken einiger User) auch wieder ein paar weg.

Also mir die größten dieser Auswahl geschnappt und installiert. Dabei ist CEWE, myphotobook, pixum, photobox und posterxxl.

Leider die Ernüchterung: Keiner der Anbieter greift auf die Bibliothek von Apple zurück. Wieso? Es kann doch nicht so schwer sein oder denken alle Entwickler nur in Windows-Schubladen?

Die Alternative ist nun die besten Fotos aus Aperture zu exportieren und manuell dort reinzuladen. Großes Kino!

Hat jemand ne Idee was ich übersehen haben könnte?

16 Kommentare

  1. Hallo Sebastian. Leider kann ich Dir (noch) nicht helfen, aber genau das selbe Ziel verfolge ich ebenfalls aus den selbigen Gründen, die Du aufgezählt hast.

    Ich hoffe einer von uns oder ein Dritter/ eine Dritte wird fündig!

    Viel Glück bei der Suche nach einer Lösung.

    Bernhard aus der Inerschweiz

    • Bisher habe ich noch immer keine Lösung. Selbst die direkte Anfrage bei CEWE brachte keine wirkliche Hilfe!

      Die Anbindung an Aperture 3 wird in Erwägung gezogen. Wann eine Realisierung verfügbar sein könnte, kann ich Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.
      Wir haben Ihre Anregung als Verbesserungsvorschlag aufgenommen.

      Aktuell musste ich also wieder die Fotos manuell aus Aperture exportieren und manuell dort eintragen. Was bei bei vielen tausend Fotos natürlich auch viel Speicher verbraucht.
      Wenn ich ne Lösung habe, geb ich Bescheid.

  2. Photographerbook – dort kann man zwar auch nicht mit der bib arbeiten aber die erstellten Bücher über Export und dessen Tool benutzen.

    Getestet habe ich es selbst leider noch nicht, da ich bisher auch noch auf der Suche bin 🙁

  3. Ich bin zwar Neuling im Erstellen von Fotobüchern (gerade mal 1 Buch erstellt) aber ich habe da schon einige Programme gesehen die Aperture mit einbinden.
    So auf Anhieb fällt mir ifolor.de ein, Fuji Direkt hat Aperture mit dabei und es waren auch noch Andere mit dabei.
    Ich hatte Software von den verschiedensten Anbietern geladen und weiss nicht mehr alle, die Aperture mit integriert hatten.

    • Sebastian

      16. August 2011 at 14:22

      Hi Michael,

      Danke für diesen super Tipp. Du hast recht. Aperture wird voll unterstützt und der Preis ist ebenfalls Wahnsinn. Nur schade, das ich das erst jetzt sehe 🙁
      Da hätte ich locker 50% am Preis sparen können und weniger Arbeit gehabt.

      Jetzt weiß ich, welchen Anbieter ich als nächstes testen werde.

    • Hallo Michael!

      Ich bin eben auf Deinen Eintrag gestoßen, weil ich das gleiche Problem habe. Ich arbeite erst seit Kurzem mit Aperture 3 und habe keine Ahnung wie ich bei einem Drittanbieter Fotobücher bestellen kann.
      Ich habe bei ifolor.de angerufen und die Auskunft erhalten, daß man nur ein Plug-in für iphoto hätte, aber nicht für Aperture, das gleiche bei Photodose.
      Wie hast Du das gemacht, z.B. bei Fuji Direkt? Erstellst Du das Buch dann in Aperture und exportierst es dann, oder wie läuft das ab?
      Schon mal vielen Dank vorab für Deine Mühe!

      Gruß

      Matthias

    • Sebastian

      8. März 2012 at 10:27

      Hast du dir mal die Software von ifolor installiert? Ich hatte das gemacht und dort ging es mit Aperture.
      Vielleicht reden wir aneinander vorbei, aber ich meine mit „geht“ folgendes:

      Das Programm von ifolor starten und beim „einfügen“ von Fotos kann man (unten) auch den „Ordner“ Aperture auswählen und so über die Projekte die Fotos wählen.
      Das geht nicht bei allen anderen Anbietern, da muss man (wie oben im Artikel beschrieben) die Fotos vorher von Aperture exportieren.

      Was du vermutlich meinst ist direkt eine Einbindung von Aperture (wie von Apple) um von dort ein Fotobuch zu erstellen.
      Klar das wär natürlich noch besser, aber da habe ich bisher nichts gefunden.

  4. Habe das selbe Problem mit Pixum, bin erst jetzt darauf gestossen, da es eben nicht funktioniert (Lion, Aperture und die Software von Pixum, auch Cewe funktioniert nicht) habe mich bei Pixum gemeldet, schade will jetzt ein Buch machen und kann nicht…

    Ich probiere jetzt noch ifolor und Fuji direkt

  5. Habe noch einen der iphoto und aperture anbietet. (ich denke einige die die Fuji Software verwenden können das – einfach mal preise vergleichen)
    http://www.photodose.de

  6. Hallo an Alle,
    ifolor funktionert problemlos mit Aperture unter Montain Lion zusammen und es werden auch alle Formate gelesen und verarbeitet.
    Gruß Alf

  7. Die Software von Albelli (www.albelli.de) greift direkt und problemlos auf die Aperture-Bibliothek zu.

    • Sebastian

      6. Oktober 2012 at 19:16

      HI Hedi, kannst du mir genau sagen wie? Ich hab es mir angesehen und dort ist ebenfalls nur eine Ordnerstruktur. Siehe hier

  8. Aperture – Drucken – Als PDF sichern – Auf Stick und vor Ort drucken lassen, oder als Mailanhang verschicken. Auf der Photokona meinten die meisten Anbieter, dass PDF auch gedruckt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑