Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Die Schoko-Sahnetorte für zwischendurch

Ich liebe die Firmen, die sich für uns Verbraucher einsetzen: Egal ob Greenpeace, Peta oder Foodwatch. Sie enthüllen was die Industrie versucht zu verschleiern.

Als Beispiel zeigt Foodwatch dem Verbraucher, welche Tricks die Lebendmittelindustrie anwendet um ihre Produkte besser zu verkaufen.

Milchschnitte

Das neuste Beispiel ist die Milchschnitte

Jeder kennt sie und hat auch als Kind sie gegessen – vorrausgesetzt man hat natürlich keine Laktoseintoleranz 😉 Was so frisch und lecker als Snack für zwischendurch anmutet ist jedoch alles andere als Gesund. Kurz und knapp: Die Extraportion Milch sollte man lieber durch ein Glas Milch ersetzen!

Denn Foodwatch hat herausgefunden, das es gesünder ist (dem Kind) ein Stück Sahnetorte zu essen zu geben, als eine Milchschnitte!

Milch-Schnitte besteht zu etwa 60% aus Fett und Zucker. Dagegen ist selbst Schoko-Sahnetorte ein Diät-Wunder: die enthält im Schnitt weniger Kalorien, weniger Zucker und weniger Fett.

Auf die Anfrage von Foodwatch war Ferrero nicht bereit den Fragenkatalog Rede und Antwort zu geben:

29.04.2011 | „Wir ziehen es (…) vor, Ihre Fragenkataloge an dieser Stelle nicht abzuarbeiten.“, lässt Ferrero wissen. „Im Allgemeinen“ sei Ferrero aber „gerne dazu bereit“, Fragen zu Produkten zu beantworten. Aber jetzt nicht. Denn in der Vergangenheit hätte foodwatch Informationen „nicht im Sinne einer sachlichen Verbraucheraufklärung“ verwendet, so das Unternehmen in der Begründung. Soso. foodwatch hat in den vergangenen Jahren schon mehrfach versucht, bei Ferrero Informationen über Produkte einzuholen. Doch egal ob Yogurette, Kinder Riegel oder Milch-Schnitte – Ferrero war noch nie besonders auskunftsfreudig.

Die Verbraucher haben trotzdem entschieden und die Milchschnitte zur Werbelüge des Jahres gekürt.

Damit hat Ferrero den Goldenen Windbeutel gewonnen.

Weitere Infos direkt bei Foodwatch

Foto: Like_the_Grand_Canyon

5 Kommentare

  1. Ja, dass das Zeug nun nicht gesund ist, war aber ja eigentlich bekannt, hm? Das mit dem Windbeutel finde ich aber lustig und die Antwort vom Hersteller ist ganz schön schwach…

  2. Errr.. allein der Gedanke, damit ein Glas Milch ersetzen zu wollen.. man guckt einmal auf die Verpackung und sieht so einige Gründe die gegen einen inflationären Verzehr sprechen.. oder nicht? 😀

    (Ich bin ja eher Fraktion Kinder Pinguí, harhar)

  3. Verstehe nicht, was das immer alles soll. Wer Werbung glaubt, dass ein Fruchtzwerg so nahrhaft wie ein Steak ist oder linksdrehende Kulturen die Verdauung fördern, der glaubt auch an Osterhasen. Man drehe das Produkt einfach einmal um und schaue auf die Nährwerttabelle.

  4. Sebastian

    30. Juni 2011 at 15:31

    @Henry: Das wird aber genau so verkauft. Sportler werben das sie zwischendurch das ohne bedenken zwischen schieben können.

    @Uwe: Ich ess schon lange keine Milchschnitte. Aber einfach weil es nicht so meinen Geschmack trifft. Dann lieber 10 MaxiKings. So scheiße lecker.. aber sind glaub ich die gleichen Kalorien.

    @Gilly: Ja, eigentlich darf man nix glauben. Egal ob nun die 8min Werbung zwischen den Filmen oder eben genau diese. Verfolgsungszenen mit Stunts, Laboruntersuchungen mit unglaublichen Rekontruktionsmethoden oder „Unterhaltsungssendungen“ wo alles gefakted ist. Nix ist echt.

    Aber so sind wir halt, wir glauben erstmal alles.
    Bis uns jemand die Wahrheit enthüllt 😉

  5. Krass. Also ich war davon ausgegangen, dass diese ganzen Produkte nicht das Wahre sind – aber 60%. Mein lieber Scholli… Werde wohl wirklich auf Sahnetorte umsteigen – bei der dachte ich nämlich immer, sie sei das schlimmste überhaupt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑