Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Command & Conquer Free2Play Vorschau [Update]

Als großer Fan von der Command & Conquer Reihe habe ich auf dem PC damals sehr gerne Tiberium Wars und Tiberium Gereräle gespielt. Leider gab es nie eine Mac-Version und auf der PS3 lässt sich (die einzige Adaption) Alarmstufe Rot 3 nicht wirklich spielen. Dazu ist einfach ne Maus nötig.

Leider wurde der letzte Teil Command & Conquer 4: Tiberian Twilight zum großen Flop in der Fangemeinde. Denn in diesem Spiel war zum ersten Mal eine dauerhafte Internetverbindung nötig. Außerdem soll der Spielsaß durch veränderte Spielmodis nicht mehr an alte Zeiten erinnern. Grund genug, mir das Spiel nie zu kaufen.

Danach folgte das Free2Play Spiel Tiberium Alliances, was zum ersten Mal im Browser gespielt werden konnte. Geil, hab ich mir gedacht, jedoch war die Ernüchterung später sehr hart. Das Spiel erinnerte eher an ein Schachspiel, als an ein flüssiges Spiel auf einer interaktiven Karte.

Command & Conquer Free2Play

Nun soll es aber dank eines Teams aus 82 Entwicklern ein richtiges Free2Play Spiel geben. Also in 3D und mit dem alten Flair von alten C&C Spielen.
Glaubst du nicht? Hatte ich anfangs auch nicht. Aber als ich dann den Trailer bzw den Einblick sah, wusste ich: Das wird was!
YouTube Preview Image

Fre2Play und trotzdem nicht Pay2Win

Was bei vielen kostenlosen Browserspielen im Netz inzwischen üblich ist, ist das Pay2Win Prinzip. Kostenlos das Spiel anbieten, aber nur mit dem Kauf von einzelnen Waren ist man schneller oder besser am Ziel.

Das soll es hier nicht geben. Tolle Sache. Nur Frage ich mich dann, wie soll sich das Spiel (was ja schließlich mit +80 Entwicklern produziert wird) Gewinn einbringen? Denn Serverkosten müssen ja auch bezahlt werden.

Meine Vermutung ist, das man dann Solo-Kampagnen per Einzelkauf freischalten kann. Zum Start soll es die zwar noch nicht geben, soll aber zumindest folgen.

Startbeginn

Leider ist der Start noch komplett unbekannt. Vermutlich will man hier auf Nummer sicher gehen und nicht eine halbfertig Version auf den Markt bringen.
Was ich in dem Pre-Test von Gamestar gesehen habe, macht das wirklich einen Hammer Eindruck auf mich.
Bin gespannt was das finale Produkt am Ende für einen Spielspaß bringen wird.

Ihr könnt euch aber jetzt schon auf der Landingpage für die geschlossene Beta vormerken lassen. Natürlich stehe ich auch bereits drauf und werde berichten wenn es los geht.


Update 15.03.

EA hat nun bekannt gegeben, das man folgende Elemente per Mikrotransaktion kaufen kann und sich so das Spiel später finanzieren soll:

  • Die Einheiten können optisch verbessert und personalisiert werden (Farb- und Tarnmuster)
  • Die Generäle, die im Spiel die Funktion von Spezialfähigkeiten-Trickkisten übernehmen, können angepasst und verändert werden.
  • Besser und schneller Level aufsteigen, für alle die nicht so viel Zeit investieren wollen.

Klingt für mich alles noch im Rahmen. Bin gespannt auf die Beta, welche noch im Q2 2013 rauskommen soll.

(via)

2 Kommentare

  1. Ich freu mich drauf, leider gehen solche Spieler immer schnell unter durch immer mehr kommende Spiele und alles kostenlos und hier nur noch 5€ für ein Spiel. Immer mehr und mehr weiß man nicht mehr ob das nicht alles zu viele Spiele sind die grade kommen.

  2. Ich habe C&C nicht so ausführlich gespielt, war eher bei Anno und Age of Empires zuhause. Anscheinend lassen es sich die Entwickler aber nicht nehmen für jede größere Serie ein F2P rauszuhauen, für Anno folgt auch bald eines. Wie sich ein Pay2Win im F2P vermeiden lässt würde ich mal gerne sehen.
    Andi kürzlich veröffentlicht..Sony NEX-3N: Vorbestellung und ErscheinungsdatumMy Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑