Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Weber Grill mit einem Thermometer nachrüsten

Vor 2 Jahren gab es zu meinem Geburtstag den Q100 (inzwischen unter dem Namen Q1000) Weber Gas-Grill. Ein tolles Einsteigermodell. Besonders für die vielen Balkon-Besitzer eine prima Alternative zum Elektrogrill.

Wer Weber kennt, dem muss ich das Modell Q100 kaum noch mehr vorstellen. Aber allein durch den Deckel entweicht weniger die Wärme und durch indirektes Grillen können noch bessere Geschmack-Ressourcen geweckt werden. Gut, wie ich bereits sagte, es ist das Einsteigergerät und indirektes Grillen geht nur mit einem Trick. Und selbst die Temperatur ist nur zu erraten.

Also, was tun? Entweder damit leben oder einfach für rund 15 Eur den Grill verbessern. Denn das nächstbessere Modell der Q120 bzw jetzt Q1200 verfügt über das Thermometer. Kostet jedoch unverhältnismäßig mehr.

Das Thermometer kann sich jeder nachbestellen und in wenigen Minuten ist das auch eingebaut.

Wichtig ist, dass ihr einen 10er Bohrer habt. Zum Vorbohren würde ich jedoch einen kleineren wählen. Also die gewünschte Stelle auswählen, vorbohren (dauert etwas), dann mit dem 10er vergrößern. Jetzt das Thermometer einstecken und von innen mit der Manschette fixieren.

Jetzt könnt ihr jederzeit die innere Grilltemperatur ablesen und so gezielter grillen.

Hinweis

Ihr verliert hierdurch eure Garantie von Weber. Das Handeln geschieht auf eigene Gefahr.

2 Kommentare

  1. Dann mal weiterhin schönes Grillen (mit Thermometer) 🙂
    Batscher kürzlich veröffentlicht..Game of Chairs – Sesamstraße parodiert Game of ThronesMy Profile

  2. Ja den Grill kenne ich und das Problem mit der Temperatur auch =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑