Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Äyptenurlaub im Shams Prestige Resort

Oder wie man einfach die Beine baumeln lassen kann.

Nachdem ich fast ne Woche nur über Android geschrieben habe, bin ich noch einen kurzen Bericht über unseren Sommerurlaub in Ägypten schuldig. Das Ganze liegt nun zwar schon wieder einige Wochen zurück, aber träumen ist erlaubt und so entführe ich euch in diesen schönen Ort.

Wir hatten uns für dieses Jahr vorgenommen, nicht so weit zu fliegen, trotzdem aber Sonne zu tanken. Daher war das Ziel schnell klar: Ägypten

Ich war zwar bereits vor 7 Jahren beruflich für eine Woche dort unten, jedoch ist ein Badeurlaub noch mal was anderes.
IMG_0101

Das Hotel

Es ging in das 5 Sterne Hotel Shams Prestige Resort. Es gehört zu einer Kette von Hotels, die von der Familie Shams geleitet wird. Unser Hotel war mit 68 Zimmer ein eher kleineres Hotel, was für uns ausschlaggebend war – da wir bereits in Jamaika letztes Jahr in einem 600-Zimmer-Bunker gewohnt hatten. Unser Hotel wurde von fast nur Deutschen besucht, was zwar seltsam aber sehr angenehm war. Angenehm deshalb, weil Ägypten sonst von vielen Russen besucht wird. Wer sie einmal im Urlaub erlebt hat, weiß was ich meine 😉
Vom Flughafen waren wir in gut einer Stunde in dem Ort Abu Soma (ca. 50 km südlich von Hurghada) und wurden gleich in unserer Reich geführt.

IMG_0034IMG_0064IMG_0070IMG_0090

Da wir vorab beschlossen hatten, diesmal keine Ausflüge zu buchen, sondern einfach am Strand und Pool zu relaxen – haben wir dies auch getan. 🙂 Ok einmal sind wir mit dem Hausboot für einen Tag aufs Meer, um dort am Riff zu schnorcheln.

Ich war überwältigt, wie schön die Unterwasserwelt in Ägypten wirklich ist. Das habe ich zwar schon so oft gehört, aber man muss es einfach erlebt haben! Eigentlich wollte ich als „frischer“ Open Water Diver natürlich auch oft tauchen gehen, jedoch war ich vom Schnorcheln schon so erschlagen, dass mir das reichte 😉

GOPR0462GOPR0605GOPR0629GOPR0641

Denn einerseits war zwar das Meer die ersten 75m sehr flach, aber anderseits gab es auch hier schon einige Riffe, die man mit vielen bunten Fischen betrachten konnte.
Wenige Hundert Meter weiter an der Bootsanlegestelle wurde mir noch ein Geheimtipp verraten. Denn an vielen Eisenstäben im Meer haben sich dort Korallen gebildet und man hatte ein echt wundervolles Unterwasserbild. Leider wurde man durch die Wellen etwas abgelenkt, wodurch das Bild oft verwackelt ist 😉

GOPR0501IMG_0826GOPR0712GOPR0720IMG_0111GOPR0354IMG_0800IMG_0807GOPR0492IMG_0830GOPR0523GOPR0550IMG_0848GOPR0563GOPR0682GOPR0746

Video

Wer sich die Unterwasserwelt auch in Bild und Ton ansehen will, dem wünsche ich viel spaß in meinem kleinen Schnorchelvideo 🙂

Ansonsten habe ich noch eine kleine Karte gebastelt, für alle, die sich die Lage nicht bildlich vorstellen können 😉

Fazit

Ich kann jedem Ägypten nur empfehlen: Sonne, Meer, Unterwasserwelt und eine lange Geschichte. Am Hotel sollte man jedoch nicht sparen und auch in Hotelbewertungsseiten genau schauen. Unser Hotel kann ich daher auch uneingeschränkt weiterempfehlen. Landestypisch sind es eher (3-)4 Sterne. Trotzdem ein echt schönes, neues und gemütliches Hotel. Jeder Wunsch wurde sofort erfüllt und man kam sich vor wie in einer Familie vor.

Für die Ausflügler sei gesagt: Bei den Pyramidenbesuchen, solltest du dich auf eine 8 Stunden-Busfahrt (pro Strecke) einrichten. Was echt nicht ohne ist.

Falls du dir diese Fahrt sparen willst, hier ein paar Fotos aus dem Jahr 2004 von Kairo, den Pyramiden und der Sphinx:

PICT2845PICT2846PICT2858PICT2865PICT2886PICT2913PICT2910PICT2892

11 Kommentare

  1. Ich bin gerade so ein ganz klein grosses bisschen Eifersüchtig 😛

    • Sebastian

      14. Oktober 2011 at 21:01

      hehe – dabei waren das nicht mal die Malediven sondern „nur“ Ägypten. Ist auf jedenfall ne Reise wert.

  2. Ich bin nicht eifersüchtig, weil ich selber gerade frisch aus dem Urlaub kommen 😛
    Meine Tante fährt auch regelmäßig nach Ägypten zum tauchen. Von den Preisen her ist Ägypten schon günstig und man bekommt für sein Geld sehr viel Luxus. Wenn ich immer so die Reiseberichte höre, was da aufgetischt wurde. Leider ist die politische Lage akutell mehr als unsicher und das Land scheint immer mehr in Choas zu versinken.

    • Sebastian

      17. Oktober 2011 at 10:38

      Hi Thomas, leider darf man erstens nicht alles glauben was in den Medien kommt und zweitens gilt eine Situation nicht immer für das komplette Land.
      Wie kann ich das sagen? Ganz einfach. Ich habe bereits 3x diese Situation erlebt und kann getrost auch in Zukunft in Länder fliegen wo die Medien kurz zuvor Panik schürten.

      1) Kenia: Im Januar 2008 gab es „Unruhen“ wo die Medien von „Straßensperren“, „Plünderungen“, „brennende Autos“ und „tote Deutsche“ sprachen. Wenn du Quellen brauchst gerne (RTL und BILD waren aber groß dabei).
      Von den deutschen Auswanderern vor Ort sagten alle es war Panikmache und nur zum Teil richtig. 3 Monate später (wo es weiterhin diese Unruhen gab) begann unser Urlaub. Und der war unbeschreiblich schön!

      2) Mexiko: Auch hier wurde Panik gemacht. „Schweinegrippe“ aus Mexiko. usw. Impfen…
      Auch hier sind wir nicht vom Kurs abgekommen und hatten einen Traumhaften Urlaub.

      3) Ägypten: Gleiche Situation. Alles friedlich und super.

      Ich möchte dazu sagen, das man sich NIE nur auf die Medien vertrauen sollte. Und man auch den Menschenverstand einschalten MUSS. Es gibt „Unruhen“ ok gibt es in Berlin auch am 1.Mai. Darf ich deshalb nicht nach München fliegen? Blödsinn! Oder wenn sogar ne Reise nach Berlin ansteht. Darf ich dann nicht zur Friedrichstraße oder zu anderen Touristenmeilen? Ebenfalls falsch.
      Das konzentriert sich alles auf einen kleinen Teil in einer Stadt. Wo die Polizei und Reiseveranstalter alles tun das sich Touristen wohl fühlen

      So war das auch in den drei Beispielen.
      Gerne kann ich das noch weiter erläutern, jedoch würde das den Rahmen sprengen 😉 Wenn trotzdem Fragen sind, immer her damit.

    • Ich sehe du bist schon viel herum gekommen 😉 Ja klar wird in den Medien immer wieder vieles übertrieben und schlimmer dargestellt, als es ist. Aber ich lese auch viele unabhängige Foren und da bekommt man auch viel mit, was nicht in den Medien dargestellt wird. Ich kann mich auch noch erinnern, als damals der Jugoslawien war und die Leute trotzdem dorthin in den Urlaub gefahren sind. Oder ich kenne auch eine die war in Sri Lanka, als dort noch Krieg war. Im Toruistenorten war es kein Problem. Da wurde man dann auch im Schutz des Militärs zum Hotel gebracht.
      Passieren kann sowieso immer was. Wenn es keine Unruhen gibt, dann kann auch der Flieger abstürzen, oder das Hotel ist schlecht und man holt sich dort die Seuche. Ein Kollege von mir war mal in Portugal im Urlaub uns ist nie mehr zurück gekehrt. Er wurde auch nie gefunden.
      Ich bin auch kein ängstlicher Mensch, aber bei meiner Auswahl meiner Reise lege ich schon etwas Wert auf Reisewarnungen des Auswärtigen Amts und muss dann nicht unbedingt in so ein Land fahren. (Jetzt generell gesprochen. Für Ägypten gibt aktuell ja keine, aber es sind sehr viele Nordafrikanische Staaten dabei).

  3. Sternenkrieger

    18. Oktober 2011 at 13:32

    Geile Bilder, aber du hast dir da zum Tauchen etc. zu Glück eine ungefährlichere Gegend ausgesucht als dieser Typ der vor Neuseeland von Kannibalen verspeist wurde.

    • Sebastian

      18. Oktober 2011 at 14:33

      HEHE – ja das stimmt wohl 😉 Ich glaub an der Ramadan-Zeit wo wir vor Ort waren lag es nicht nur 😉

  4. Hallo Sebastian,

    ich lese gerade deinen schön geschriebenen Bericht zum Ägypten Urlaub…
    Ich möchte dort im Januar hinfliegen, primär zum kitten. Auf den Fotos, kann man erkennen, das dort am Starnd viele Kites liegen. Ist es direkt vor dem Hotel erlaubt zu kiten bzw. ist dort eine Kite/Surf Station?

    Danke für Deine Info
    Martin

  5. Toller Bericht von Dir.
    Danke.
    Ich werde für 14 Tage im Dez das Prestige aufsuchen.
    Hoffe, als Single-Mann, ruhige Tage zu erleben.
    Zu den Ausflügen meine Anfrage :
    Kairo ?
    Kosten ?
    Ich war vor 10 jahren mal für einen (War toll) in der Hauptstadt.
    Also überlege ich mir, mal wieder dahin !?
    Eventuell Flieger ?
    Oder 2-3 Tage Trip ?
    Sei gegrüsst, tolle Seite !!!!

    • Hi Daniel,
      rechne mal mit ca. 100-150 Eur für einen Ausflug mit Flug. Mit Bus ca. die Hälfte. Aber das schwang zwischen den Reiseveranstaltern. Ich kenne nur den Tagestrip mit Bus für knapp 24h. Dort war neben den Pyramiden auch das ägyptische Museum dabei.
      Viel spaß in wenigen Wochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑