Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

VDSL 50 mit der Telekom

Aufgrund der Märzaktion der Telekom habe ich kostenfrei auf VDSL 50 gewechselt. Nur hat es sich gelohnt?

Zuvor war ich knapp 2 Jahre mit VDSL 25 unterwegs. Aber als die Telekom den Neu- und Bestandskunden die 5 Eur Aufpreis erlassen hat – warum dann nicht mitmachen?

Umstellung

Wer denkt, so ein Wechsel ist innerhalb weniger Stunden durch der irrt.

Bestellt habe ich das neue Paket recht schnell online unter meinem Account.
Nach rund einer Woche (ich hatte schon die Vermutung die Telekom hat mich vergessen) habe ich entlich das Bestätigungsschreiben der Telekom erhalten.
Auf den ersten Blick sah das Schreiben jedoch so aus, als hätte ich soeben den Anbieter gewechselt. 5 DIN A4 Seiten mit allen Alten, Geänderten und Neuen Produkten aufgeführt. Danke Telekom für diese Gründlichkeit 😉
Hätte da nicht eine Seite gereicht? Vielleicht sogar als eMail und PDF-Anhang? Ist wirtschaftlicher und schont die Umwelt. Ich mein, meine monatliche Rechnung bekomme ich doch auch nur per PDF. Aber ist wohl ne andere Abteilung.

Lieferung

Nach fast genau 10 Tagen hatte ich die neue 50er Leitung zum WWW in der Bude.
Warum fast? Weil ich mich genau zum Schaltungstermin im Urlaub befand und das Schreiben der Telekom 10 Tage veranschlagt hatte.

Konfiguration

Es war nichts zu ändern. Weder musste ich die Hardware tauschen, noch konfigurieren. Rechner an und surfen 🙂

Vergleich

Ich hatte zuvor die VDSL 25er Leitung und bin eigentlich fast immer per WLAN unterwegs. Um den Test nicht zu verfälschen habe ich je einen Test per WLAN und per LAN durchgeführt.

VDSL 25 mit WLAN und LAN

VDSL 25 mit WLAN

VDSL 25 mit WLAN

VDSL 25 mit LAN

VDSL 25 per LAN

Man sieht eindeutig, das der Downloadspeed per WLAN total im Keller ist.
Der Upload ist in beiden Fällen aber ein Glück stabil bei ca. 4.000 kbit/s.

Der Tag der Schaltung stand nun an und ich habe nun zwar einen Speedtest genommen, aber das Ergebnis des Downloadspeeds ist ähnlich wie beim VDSL 25 per WLAN.

VDSL 50 mit WLAN und LAN

VDSL 50 mit WLAN

VDSL 50 mit WLAN

VDSL 50 mit LAN

VDSL 50 mit LAN

 

Der Upload ist aber enorm. Er hat sich locker verdoppelt auf ca. 8.000 kbit/s.

Heftig wurde es aber wirklich erst wo ich per LAN unterwegs war. Über 40.000 KBit /s schläg die Nadel aus. WOOHHH! Das zischt ordentlich!

Leider kann ich aber spontan nichts am WLAN ändern. Die Plätze sind bei uns in Reichweite sowas von überfüllt, da ist nen Stadionbesuch schon nen guter Vergleich 😉
Ich zähle ca. 10 sichtbare Netze und nochmal 10 unsichtbare.

Da ich mich in einem Altbau befinde, verändert sich das pro Stockwerk im Treppenhaus aufs neue und man sieht plötzlich komplett neue WLAN-Plätze. Echt unglaublich!
Da mein Router von der Telekom das 5GHz Netz nicht unterstützt, werde ich wohl erstmal damit Leben müssen. Aber es gibt schlimmeres 🙂

11 Kommentare

  1. Alter Verwalter.. 😀

    Hat sich damit eigentlich das Youtube-Telekom-Problem in Luft aufgelöst oder buffert das immer noch lustig vor sich hin?

    • Sebastian

      8. Juni 2011 at 11:40

      Ich muss gestehen, das ich das Problem zu Hause nicht nachvollziehen konnte. Die Problematik ist mir zwar in den Medien bzw bei Cashy aufgefallen. Aber es ist nicht super langsam oder anders gesagt langsamer als sonst. Muss ich mal direkt testen und vergleichen zu Vimeo.
      Aber der Speed ist halt nur bedingt nutzbar, durch das WLAN-Problem. Und nen LAN-Kabel am Laptop auf dem Sofa ist einfach scheiße 😉

  2. Telekom ist an sich nicht so schlecht! Das schlimmste bei dennen ist Kundensupport! Wenn man anruft, dann wird man durch zich Mitarbeiter weitergeleitet! Somit niewieder Telekom! Es gibt auch andere, die besseren Support haben!

    • Sebastian

      8. Juni 2011 at 15:16

      Nur was bringt dir der bessere Support, wenn die Leitung (die in 99,99% der Zeit funktionieren sollte) schlecht ist oder ständig abbricht.

      Ich war damals eher aufgrund des Preises zu Alice gewechselt. Nur durch die langsame DSL-Leitung kam der Wechsel zu VDSL wieder zurück zur Telekom.
      Der Support ist eigentlich fast überall gleich gut/schlecht.
      Du wirst fast keinen Anbieter finden, der durchweg gut ist (1&1, Arcor, Alice, Telekom, Versatel usw.). Es gibt immer Kunden die Probleme haben.

      Oder hast du einen Geheimtipp?

  3. Glückwunsch zum 50er Anschluss. :))
    Schaut schon oben in deinem Beitrag richtig schnell aus.

  4. Ich war damals bei Arcor und hatte die gleichen Probleme wie Du mit Alice, bin dann auch wieder zur Telekom. Die hatten zu der Zeit auch so eine Art Entschuldigungs-Werbung laufen und was an den Preisen gemacht – vor allem hatten sie diese 150,- Euro Einrichtungsgebühr abgeschaft -> 50 für Telefon und 100 für DSL.

    PS: Mit was hast Du das Gemessen? Sieht cool aus, dieses Tool.

  5. Sebastian

    10. Juni 2011 at 23:38

    @Frank: Ist es auch 🙂

    @ Sascha: Sowas in der Art hatte ich auch mit der Wechselprämie. Das Tool heißt http://www.speed.io (ist wohl die kleine Tochter von Speedmeter.de)

  6. Geheimtipp: Im Backoffice bei der Telekom sitzen fähige Leute mit KnowHow. Die bearbeiten hauptsächlich Internetaufträge und buchen DSL jeder Art.
    Nur dorthin wird man leider nicht telefonisch durchgestellt.
    Wer das Glück hat, der wird vom Backoffice angerufen, wenn im Auftrag etwas unklar ist. Da habt ihr dann einen fähigen Mitarbeiter am Telefon.

  7. Mal ernsthaft, warum brauchst du ein 50K Leitung? Oder anders gefragt, wie oft pro Tag/Woche/Monat nutzt du die bestehende Leitung komplett aus, also wirklich bis zum Limit der Leitung die dir zur Verfügung steht?

    Bin gespannt auf deine Antwort. 🙂

    Vergleiche das mal mit einem Ferrari oder Porsche den du hast und nur 2-3 mal im Monat voll ausfährst. Hinkt vielleicht etwas der Vergleich, aber das Prinzip sollte klar sein.

    • Kann ich dir sagen. Der Upload von 10 Mbit und 2 HD Sender zeitgleich (sehen + aufnahme). Der Download allein ist es wirklich nicht, da hast du recht.
      Aber seit dem Umzug vor einem Jahr hab ich nur noch VDSL 25 hier. Was aus den beiden Punkten eben schade ist.

  8. Na dann, relativiert sich der Kosten/Nutzen-Faktor bei dir durchaus. Ich hingegen habe jetzt neu 20k anstatt wie vorher 6k und dieser Unterschied ist schon enorm. Wobei der Kostenaufschlag sich dabei auch in Grenzen hält mit knapp 5€ per pro Monat, also Internet+Telefon im Monat 30€!

    Wobei mein Upload und Download schon zu 80% im Durchschnitt pro Tag/Woche/Monat/Jahr genutzt werden von mir, alleine schon wegen YouTube DL/UP von Videos und in Zukunft dann noch ein NAS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑