Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Umsteigen am Frankfurter Flughafen

Boah was für ein WE. Ich muss echt eingestehen, so ein Leben als Promi wär echt nix für mich. Ständig von A nach B.

Das Ganze liegt nun schon ein paar Wochen zurück. Den Entwurf habe ich aber erst jetzt fertig geschrieben und möchte ihn euch nicht vorenthalten.

Aber zurück zum Freitag.
Freitag stand die jährliche Firmen-Sommerparty an. Sehr geil: Lecker Essen, Trinken und feiern mit den Kollegen. Das Problem war aber, ich musste am Samstag zur Hochzeit nach Hessen. Also schön gegen Mitternacht ins Bett, um gegen halb 6 frisch und munter den Tag zu beginnen.

Ne Stunde später den TXL (Flughafen-Tegel Expressbus) Richtung Flughafen – einchecken – warten und mit 20min Verspätung ab nach Frankfurt. Dort stand ein Umsteigen in den ICE nach Mannheim an. Da dieser erst ca. 50min später kommen sollte, hatten wir genug Puffer. Zumindest hatten wir das gedacht!
Also mit den 20min Verspätung gelandet und noch mal 10min am Gepäckband in Frankfurt gestanden. Weitere 10min später konnten wir endlich unseren Koffer erblicken.

Blick auf die Uhr: 10:46 Uhr!

Der ICE fährt um 10:54 Uhr ab! Ok reichlich zeit (12min 8min), könnte man denken.
Aber wir befinden uns nicht im Dorf, wo das Gleis nur 2m entfernt liegt.

? - Abflug ... oder ... Ankunft - ?

Also Koffer geschnappt und gerannt wie bekloppt. Erst mal gut 200m an den anderen Passagieren entlang, Blick auf die Schilder und weiter die nächste Rolltreppe hoch. Warten – da andere Passagiere erst mal die Rolltreppe mit 5 Koffern verstellt haben. Geil! Nach 15sek verschenkter Zeit wieder die nächste Rolltreppe – drängeln und durch. Verdammt wo sind wir hier? Hier fährt doch kein Zug?! Doch, der interne Zug von Terminal 2 zu Terminal 1.
http://www.flickr.com/photos/rainerebert/2560614801/
Die Bahn kommt in 30sek – Blick auf die Uhr:

10:50 Uhr – Scheiße das wird echt knapp!

Rein in die Bahn, warten, bis alle anderen Passagiere ebenfalls mit aller Ruhe in den Zug gestiegen sind. Weitere 30sek später sind die Türen zu und die Fahrt geht los.
Der gemeinsame Blick zueinander und zur Uhr. Was machen wir, wenn wir den Zug verpassen? Der Nächste kommt ne Stunde später und das wird nix mehr mit der Hochzeit!
SkyLine zum Terminal 2

Wir kommen im Terminal 1 an. Koffer unter den Arm und weiter gesprintet, als wenn es ne Filialeröffnung von Media Markt gibt. 😉 Inzwischen sind wir nur noch Treppen gerannt. Runter und links, weitere 100m an geradeaus. Durch Türen. Wo gehts lang? Ah rechts und weiter. Da das Schild „Zu den Bahngleisen“ – nur was ist das? Ca. 50 Menschen standen in einer langen Schlange vor der Tür! Nee oder? Oder warte – die stehen für etwas anderes an. Wir müssen da nur vorbei und dann rechts die Treppe wieder hoch.
Wieder wird gerannt.

Frankfurt Airport - Terminal 1 Pier B Central Area Level 2

Blick auf die Uhr: 10:53 Uhr.

Nee oder?! Das schaffen wir nie!
Wo sind denn diese bescheuerten Gleise? Oh nein, der ewig lange Gang zwischen Flughafen und Bahnhof. Die Uhr über mir fliegt nur so vorbei und springt auf 10:54 Uhr. Meine Frau gibt schon auf und weiß wir müssen eh warten, weil wir den Zug verpasst haben. Ich will nicht aufgeben, noch ist das Ziel nicht erreicht!
dsc00149
Ich renne weiter und rufe zurück: „Vielleicht hat er Verspätung.“
Genervt und außer Atem rennt sie mir hinterher.

Frankfurt Airport Train Station

Wo ist das Gleis, hier und runter?
Ja – da sind die Gleise! Hoffentlich ist der Zug noch da!
frankfurt flughafen fernbahnhof

NEEEIIIN – kein Zug. Aber Menschen, die warten. Wo ist die Anzeige?
„Zug Richtung München“. Und der Lauftext: „3min Verspätung„.

Der Blick auf die Uhr: 10:56 Uhr.

Und da kommt auch schon der ICE eingefahren!
ICE
Total durchgeschwitzt setzen wir uns auf den nächsten freien Platz. Kaufen beim Schaffner 2 Karten und genießen die 30 Minuten Fahrt um den Puls von 300 wieder auf Normallevel zu bringen.
Dort angekommen, das nächste Taxi geschnappt. In der Pension eingecheckt, duschen und ab zur Hochzeit.

Und wer das Szenario noch mal durchspielen möchte.
Hier der Lageplan vom Frankfurter Flughafen. 😉

Fazit

Und was lernen wir daraus? Selbst mit einem Puffer von 45min sollte man keine Reise planen. Es kommt immer anders, als man denkt.
Irgendwie ist man als Berliner bei jedem Besuch erneut in Frankfurt über die Größe des Flughafens schockiert. Denn der alte Flughafen Berlin-Schönefeld ist ein Witz und Berlin-Tegel ist in 10min locker auch durchlaufen. 😉
Ich glaube ab 2012 kann man mit dem neuen Flughafen BER (Berlin Brandenburg Airport) auch in Berlin noch mehr Zeit einplanen.
Ab dann wird die Reise wohl eher mit mindestens 2 Stunden Puffer beginnen (müssen).

Fotos: (1+Artikelbild) (CC by) digital cat, (2) (CC by-sa) Rainer Ebert, (3) (CC by-nc-nd) robert.steinhoefel, (4) (CC by-nc-nd) NewbieRunner, (5) (CC by-sa) warpr, (6) (CC by-nc-sa) Kevglobal, (7) (CC by-nc-sa) Timo Heuer, (9) (CC by-nc-nd) lecasio

10 Kommentare

  1. Ich möchte dich wirklich nicht nerven, verstehe also den folgenden Satz eher als Hilfestellung: Sobald du ein Bild veröffentlichst, das unter einer CC-Lizenz stehst, musst (!) du nicht nur den Autor sondern auch die Lizenz selbst angeben: „Im Falle einer Verbreitung müssen Sie anderen alle Lizenzbedingungen mitteilen, die für dieses Werk gelten.“ Gruß Thomas

    • Sebastian

      27. Juli 2011 at 15:31

      Danke für den Hinweis. Ich habs angepasst.
      Was mich nur wundert, das ich es in dieser Form fast nirgendwo im Netz gefunden habe. Selbst große Blogs linken nur auf die Quelle.
      Aber nur weil es alle mache, muss es ja nicht richtig sein 😉

  2. Ja der Frankfurter Flughafen. Der wird gerne mal unterschätzt und ist wirklich riesig groß. Wir fliegen eigentlich jedes Jahr von dem Flughafen aus in den Urlaub und jedes Jahr wird er immer ein Stück größer.
    Aber ihr habt es ja rechtzeitig geschafft 😉
    Viele Grüße
    Thomas

    • Sebastian

      27. Juli 2011 at 15:34

      Wir sind erst drei Mal über FRA geflogen, aber jedes Mal entdeckt man einen neuen Weg den es bisher nicht gab 😉
      Das wir es geschafft haben, war wirklich Glück und ich glaube wenn wir am Gepäckband die Strecke vorab gewusst hätten, wären wir sicherlich NICHT gerannt 😉 Aber so dachte man immer, nach der nächsten Ecke ist das Gleis 😉

  3. So ein Stress ist ja auch was für mich…
    Aber die 12 Minuten zwischen 10:46 bis 10:54 fühlen sich sicher auch eher wie gut acht Minuten an. 😉

  4. Ich hab gehört der Frankfurter Flughafen soll der schlimmste von ganz Europa sein 😀

  5. Na dann wart ihr noch nicht in Atlanta, in Hartsfield Jackson Airport!
    Dagegen ist selbst die Airport FFM richtig klein!!
    Dafür bekommt man dort selbst in letzten Eck reichlich Shop’s aller Art, die auf ein Flughafen Sinn machen! 😀

    • Sebastian

      28. August 2011 at 19:59

      Oh, das sieht wirklich heftig aus! Da muss man wohl 1/2 Tag Puffer einplanen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑