Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Macbook Festplattentausch

Mein fast 2 Jahre altes weiße MacBook ist mit seiner 160 GB Festplatte leider nicht mehr auf dem heutigen Stand der Dinge. Zumal inzwischen viele Daten sich angesammelt haben. Da ich inzwischen auch nur noch rund 2 GB an freiem Speicher besitze wird es Zeit für einen Festplattenwechsel. Die beiden großen Vorteile sind:

1) Die Preise für große Festplatten sind stark gesunken

2) Apple hat den Wechsel so simple wie möglich gestaltet

Das wichtigste ist, das die 2,5″ Platte maximal 9,5mm Höhe besitzt. Kurz Recherchiert und mir die 500 GB WD Scorpio WD 5000BEVT 2,5″ SATA für 70 Euro (inkl Versand) gekauft.

Bevor ihr das allerdings macht, legt euch eine Sicherheitskopie an. Am besten durch Time Maschine.

Der Ausbau

  1. Akku-Fach mit Hilfe von einem 5 Centstück öffnen und Akku entfernen
  2. Rechts die weiße Schnalle rausziehen
  3. Die Festplatte rausziehen
  4. Das Gehäuse der Platte mit Hilfe eines Schraubendrehers entfernen und die neue Platte einbauen
  5. Alles wieder verschließen
Nachdem alles getan war, braucht ihr nun eure Betriebssystem-CD.
In meinem Fall 10.5 Leopard.

Ok und wo ist die? Hatte ich bisher nie gebraucht. Eigentlich liegen diese wichtigen CD/DVDs immer zusammen. Nur leider war das hier nicht der Fall. Großes Kino!

Also zum nächsten Mac-Store in diesem Fall der „Store-in-Store“ im MediaMarkt am Alexanderplatz, um hier beraten zu werden was zu tun ist. Gesagt getan, und 5min am Tresen gestanden und auf den Fachberater (direkt von Apple) gewartet. Nachdem aber einfach niemand kam, habe ich mir einen MM-Mitarbeiter geschnappt und folgende Kommukation entstand:

Media Markt

Guten Tag, gibt es für den Mac-Store auch einen Ansprechpartner?
Äh ja. Aber heute ist Montag, und Montag hat er Frei! Ich habe aktuell noch einen Kunden, aber ich kann Ihnen sicherlich auch gleich helfen.

Gerne *und hab 2min gewartet*
Was für ein Problem gibt es denn?

Plattentausch, aber Mac-CD weg und ob Snow Leopard auch geht
*Zusammengefasst*
Ja geht

Sicher? Ich mein, es soll ja auch ein Paket für Tiger-Kunden(die Version vor Leopard) geben, was um die 130 Euro kostet. Daher die Frage ob man das wirklich auch auf eine leere Platte installieren kann?

Mhm – ich frage doch nochmal einen Kollegen, der weiß das auf jedenfall. *und griff zum Hörer* Ich erreiche den Kollgen grad nicht – aber das geht schon.

Ok, und wenn nicht? Ich mein, das ist ja eine Software, die dann bereits geöffnet ist. Und wohl kaum zurückgegeben werden kann?!

Klar – dafür können sie ja dann nichts, wenn es nicht geht. Es geht aber.

Ok *und kaufte die neue Version*


Snow Leopard

Mit einem etwas komischen Bauchgefühl und 27 Euro ärmer (was nen echt fairer Preis für ein Betriebssystem ist) hab ich dann zu Hause erstmal Leopard auf Snow Leopard geupdated. Da jedoch hierfür 5 GB an Platz nötig waren, und ich nur noch 2 GB hatte musste ich wieder einiges löschen.

Die Installation war super einfach und wurde nach dem Button „Installieren“ komplett ohne weitere Fragen erledigt. Wartezeit laut Display: 40 Minuten.

Der erste Eindruck ist, das ich 7 GB weniger Festplattenspeicher für das Betriebssystem verbraucht habe und es etwas schneller ist.

Nun aber wieder zum Festplattenwechsel. Da ich von der 10.6 (Snow Leopard) – Version ja nun noch kein Backup habe (um später auf der neuen Platte alles wie jetzt vorzufinden) muss das erst noch gemacht werden. Also externe Festplatte angeschlossen. Time Maschine gestartet und das Backup gemacht. Nach ca. 20 Minuten war das erledigt und ich konnte endlich mit dem Wechsel beginnen.

Festplattentausch

Mac starten, Betriebssystem-CD einlegen und „C-Taste“ drücken. Nach kurzer Wartezeit öffnet sich das Installationsmenü.

Nun nochmal der direkte Vergleich

Fazit

Apple – Diese Art den Speicher zu erhöhen ist mehr als TOP! Simpler Wechsel der Festplatte + super einfaches Wiederherstellen des kompletten Systems inkl aller installierten Programme. Alle Daten sind nach dem Wechsel wieder da. Unglaublich. Danke Mac. 🙂

2 Kommentare

  1. Das ist mal ne Anleitung – Danke

  2. Festplattem-Extern

    23. Januar 2011 at 19:14

    Wirklich super Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑