Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Vorstellung: GoPro HD Hero

Bist du ein Held? Mit dieser Action-Kamera wirst du es! Das ist nicht übertrieben.

Diese Kamera ist gerade dafür prädestiniert, für Action zu sorgen. Warum – das zeige ich dir weiter unten.
Mein großes Ziel war es gewesen, eine Unterwasser-Kamera zu finden, mit der ich mindestens 20m Tief tauchen kann. Und leider scheiden bei diesem Kriterium 80% aller aktuellen Kameras aus. Denn die meisten sind zwar wassertauglich. Das bedeutet jedoch leider nur zwischen 3 und 5 Meter. Also genau etwas für den Badespaß mit der Familie oder zum Schnorcheln. Jedoch viel zu wenig, um richtig bis zu 30m in die Tiefe zu gehen.
Ich möchte damit nicht behaupten, dass es keine UW-Kameras gibt. Jedoch muss man dafür einen ordentlichen Batzen Kohle auf den Tisch legen. Im Einzelnen bedeutet das mindestens 500 oder sogar 600 EUR. Auch wenn diese Kameras mit Sicherheit eine sehr gute Leistung bringen, ist es mir für den Tauchspaß 1-3x im Jahr viel zu teuer. Klar man kann sie danach wieder verkaufen und sich nächstes Jahr erneut eine zulegen, aber irgendwie ist das zu aufwendig.

Ich war daher lange auf der Suche nach der perfekten Zwischenlösung. Nun habe ich sie gefunden!

Die GoPro HD Hero

Das große Merkmal ist eindeutig ihre Größe.

Die Fakten

42 x 60 x 30mm (H x W x T) 150g Gewicht (inkl Akku) oder 179g inkl Gehäuse
1080p = 1920×1080 px (16:9), 30 fps 960p = 1280×960 px (4:3), 30 fps 720p = 1280×720 px (16:9), 60 fps 720p = 1280×720 px (16:9), 30 fps WVGA = 848×480 px (16:9), 60 fps Foto = 5 Megapixel
Video: H.264 komprimiert als MP4 (.mp4) Audio: 48 kHz, AAC
1100 mAh Lithium-Ionen ca. 2,5 Stunden

Vorstellung



Und bevor ich euch in einem ewig langen Text erkläre, wie toll sie doch ist. Schaut euch einfach das Produktvideo an. Der absolute Wahnsinn

Produktvideo

Also es ist, egal ob man nun Surfer, Kajakfahrer, Skateboarder, Mountainbiker, Bungeejumper, Rennfahrer, Pilot, Fallschirmspringer oder Snowboarder ist. Man wird zum Helden. 🙂
Grund genug, dass ich demnächst auch zum Helden werde, wenn es nach Ägypten zum Tauchen geht. Denn dort dort macht das gute Stück ebenfalls super Aufnahmen. Bis zu 60m kann man sie in die Tiefe nehmen. Und das muss einem erst mal eine andere Kamera nachmachen.

Die Kamera gibt es in vier Ausstellungsmerkmalen: Surf, Motorsport, Helm oder nackt. Pro Version ist immer das entsprechende Zubehör gleich dabei. Natürlich ist alles auch einzeln im Handel erhältlich.
Ich habe mich für das nackte Modell entschieden, denn zum Tauchen halte ich sie eh in der Hand.

Wer wie ich ebenfalls eine Wasserratte ist, dem kann ich noch ein besonderes Zubehör ans Herz legen. Darüber werde ich aber erst nach meinem Urlaub ausführlich berichten. Schließlich möchte ich euch einen direkten Vergleich zeigen.

Die Kamera kann ich heute aber bereits uneingeschränkt weiterempfehlen.

Wer noch ein paar Fotos braucht: Gerne doch. Bisher sind es jedoch eher Schnappschüsse geworden 🙂

IMG_4406.jpgIMG_4426.jpgGOPR0040.jpgGOPR0051.jpgGOPR0063.jpg

3 Kommentare

  1. Ich will die auch haben aber sofort! Schon probiert die Kamera auf einen Helm zu montieren?

    • Sebastian

      17. August 2011 at 10:55

      Nee noch diente sie allein zum kennenlernen und testen. Der große Test wird aber im Urlaub beim schnorcheln und tauchen sein. Das war ja auch der Hauptgrund für das Teil. Aber danach werde ich mit Sicherheit noch andere tolle Dinge damit anstellen 🙂

  2. Aufjedenfall wenn ich mal überschuss an Geld habe werde ich mir die sofort kaufen vielleicht auch den Nachfolger würde unheimlich gerne mal ein Point-of-View Video machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑