Als Besitzer von 2 Britisch Kurzhaar Katzen macht sich eine leichte Katzenallergie nicht gerade gut. Vor rund 15 Jahren hatte sich außerdem plötzlich eine starke Gräser- und je eine leichte Birkenpollen und Hausstauballergie entwickelt. Auch wenn der Umgang damit inzwischen zur Routine geworden ist, ist es schön Orte zu haben, wo der Körper neue Kraft tanken kann. Aus diesem Grund war schon immer das Schlafzimmer für die Katzen tabu. Aber Pollen und Haustaub kann man nicht einfach so verbannen 😉

Nun ergab sich die Möglichkeit einen Luftbefeuchter & Luftreiniger von der Firma Venta zu testen. Eine Klasse Sache wo ich im zweiten Artikel nach dem Test genau drauf eingehen werde.

Das Gerät

Das Modell LW25 (von 4 Gerätetypen) befindet sich im Mittelfeld und ist für den normalen Personenhaushalt gedacht. Es reicht aus, um Räume bis zu 20m² zu reinigen und bis zu 40 m² zu befeuchten.
Aber was bedeutet hier genau reinigen? Das Gerät ist so konzipiert, dass keine Wartung mehr nötig ist. Man befüllt den Wassertank bis zur Markierung mit ca. 7 L Wasser. Anschließend wird die Walze eingelegt, der Deckel geschlossen und fertig. Regelmäßig muss nur noch das Wasser gewechselt werden.

Funktionsweise

Die Luft wird in das Gerät und durch die Platten/Walzen eingeleitet. Diese rotieren und leiten die Luft mit den Partikeln in das Wasser. Hier ist also das Wasser selbst der Filter und keine zusätzlichen Filtermatten sind nötig. Diese Technik der Kaltverdunstung bewirkt, dass die Luft nicht überbefeuchtet wird und auch kein Kalkniederschlag wie bei anderen Geräten entsteht.

Die weiteren Vorteile sind, dass es eine Abschaltautomatik bei Wassermangel gibt und das Gerät weniger als 10 Watt Strom benötigt. Also perfekt für den Dauerbetrieb.

Auf dem Deckel befinden sich zwei Druckpunkte. Der linke ist der Ein- und Ausschalter und der rechte Knopf steuert die Intensität. Zwischen drei Stufen kann gewählt werden. Wobei die Erste fast lautlos und die Dritte deutlich hörbar Geräusche macht. Vergleichsweise mit einem Radio was nebenbei läuft.

Das Gerät gibt es in zwei Farben, wobei ich mich für das Weiß/Grau Modell entschieden habe. Es passt einfach besser in meine Wohnung, als mit der Farbe Anthrazit/Metallic. 🙂

In den nächsten Wochen, werde ich nun das Gerät auf Herz und Nieren testen und schauen, wieweit sich die Luft verbessert. Alles weitere dann aber im zweiten Teil.

IMG_5817IMG_5827IMG_5834IMG_5835IMG_5836IMG_5837IMG_5839IMG_5840

 Blog-Marketing ad by hallimash