Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Sprachsteuerung Siri unter Android

Wer glaubt, Apple hat es erfunden – der irrt. Für Android gibt es das schon lange.

Fakt ist, das Apple die Firma Siri für 200 Mio $ gekauft und nicht erfunden hat – trotzdem ist es nicht neu. Denn bei Android gibt es das schon lange.

[googleplay com.vlingo.client]

Spracherkennung Vlingo Als Beispiel kann man die App Vlingo nennen. Mit der kann man einfach und schnell eben so die gleichen Dinge erledigen: SMS und eMails schreiben, Kontakte anrufen, im Internet suchen, Soziale Netzwerke aktualisieren, Routen erstellen lassen oder Nachrichten vorlesen.

Natürlich kann das Programm Siri von Apple noch etwas mehr wie zum Beispiel Kalendereinträge machen oder einen Timer stellen. Trotzdem möchte ich allen sagen, neu ist das nicht und das aktuelle Programm Vlingo ist nur der Anfang. Denn in der Präsentation (Ende Oktober) wird Ice Creme Sandwhich (Android 4.0) vorgestellt und da wird sich mit Sicherheit einiges auch in der Spracherkennung getan haben.

Für alle Apple User, die sich nicht das neue iPhone 4S kaufen werden, die können das Programm Vlingo natürlich auch nutzen. Denn das gibt es auch im Appstore bei Apple.

Lust auf nen Video?
YouTube Preview Image

Versteht mich bitte nicht falsch. Ich bin nicht plötzlich zum Apple Hasser geworden. Ich liebe weiterhin mein MacBook und will auch so schnell keinen Windowsrechner privat wieder haben. Aber man sollte als „Applefan“ nicht vergessen: Es gibt auch andere Firmen, die ggf das schon ne Weile haben.

Hier noch nen 11Min Video mit Siri auf dem iPhone 4S. Läuft auch nicht perfekt 😉
YouTube Preview Image

Ich selber werde die Spracherkennung (auf welchen Gerät auch immer) nicht nutzen, aber nur deshalb weil es mir (noch) zu umständlich ist. 😉
Was haltet ihr von der Spracherkennung? Es klingt zwar cool, aber wird es wirklich jemand nutzen? Im Auto kann ich mir sowas vorstellen, aber sonst?

Foto: Asia – Cell Phone Conversation von Ame Otoko über flickr unter CC 2.0

8 Kommentare

  1. Egal ob nun Android oder iOS es ist einfach ein großer Schritt in Richtung Zukunft alá Star Trek usw.
    Ich werde es beim 4S ausprobieren aber eine dauerhafte oder regelmäßge Nutzung wird denke ich nicht geschehen.

  2. Ich finde, dass das Ding einen ganz guten Eindruck macht. Da ist sicher noch einiges an Potential, aber ausprobieren werde ich es schon jetzt.

  3. Patrick Oberdorf

    13. Oktober 2011 at 08:40

    Da brauchst du eigentlich garkeine 3rd Party App nehmen. Google Sprachsteuerung kann das auch und ist mein ich auf fast jedem Handy vorinstalliert.

    • Sebastian

      14. Oktober 2011 at 08:23

      Da kann ich dir leider nicht zustimmen. Ich habe das zwar vorab schon gewusst das die Sprachsteuerung von Google einiges kann. Aber in einem Test gestern hat sich gestätigt, es kann eben nur einen kleinen Teil.
      Beispiel: „Schreibe SMS an XYZ mit Hallo“ zeigt mir Google zwar 5 Vorschläge wo ich die „richtige“ Eingabe auswählen kann. Anschließend wird aber nach genau diesem String in Google gesucht und mir Webseiten angezeigt. Fail.
      Daher nochmal der Test mit Vlingo und dort wurde die SMS 1A geschrieben (ohne extra Vorschläge).
      Falls du aber einen Tipp hast, wie man Google optimiert – immer her damit 🙂

  4. Sternenkrieger

    18. Oktober 2011 at 10:26

    Hm ich müsste mal testen ob mein HTC Flyer auch eine Sprachsteuerung hat. Wobei ich mir immer noch ein wenig komisch dabei vorkommen mit meinem Tablet zu reden…

    • Sebastian

      18. Oktober 2011 at 14:35

      Eigentlich können das alle Android-Teile. Die Google-Sprachsuche geht ja wie oben beschrieben nur zum Teil. Da ist das vorgestellte Tool schon besser. Obwohl richtig vorstellen kann ich es mir auch nicht mit dem Handy zu reden. Im Test auf der Straße hab ich auch immer so getan, als wenn ich telefoniere.
      Wär das Handy in der Uhr wär das aber schon wieder GEIL 😉

  5. Zeitverwendung:

    Es ist schon peinlich für google, da bring Apple die Sprachsteuerung aufs iphone und das Web spricht davon. Habe dadurch erst erfahren, daß es so etwas bei auch Android gibt (das sollte sich Apple eigentlich bezahlen lassen). Bei mir artet die Sprachsteuerung(egal ob englisch oder deutsch) nur immer in eine Internetsuche aus. Habe dabei einige Zeit verschwendet (auf jeden Android-Handy sollte der Schriftzug Waste of Time inside drauf stehen und Samsung sollte mir mein Galaxy S in ein iphone 4 tauschen, da ich mich betrogen fühle, da das Galaxy eben nicht in der Bediennung mit dem iphone mithalten kann). Bei Android bist du eben Versuchskannichen( wie lange warte ich schon auf neue Updates).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑