Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Selbsttest: 2 Wochen ohne Smartphone

Kein Witz – das neue Samsung musste direkt in die Werkstatt

Eigentlich war ich ja recht zufrieden mit dem neuen Handy, jedoch hat es mir nun einen Strich durch die Rechnung gemacht und ist nun defekt.

Ich also Mittag gleich zu Media Markt (der Vorbesitzer kaufte es dort) und das Problem geschildert. Da es leider keine Leihgeräte gab, muss ich nun ca. 14 Tage auf die Reperatur warten.

Leider wartet zu Hause nur nen Uralt Handy. Das meine Daten vom Smartphone in der Werkstatt gelöscht werden, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen. Gut, es ist vieles schnell wieder einzurichten. Ist aber trotzdem doof.

Daher muss ich meinen Artikel „Wie funktioniert das Samsung Gerät ideal“ etwas nach hinten verschieben. Wo ich auch auf den Akku und den Unterschied zum iPhone eingehen wollte.

Nun renn ich also wieder mit ner 90er Jahre Gurke rum. 😉 Super das die Kontakte bei Google liegen. Das kann aber nicht mit dem alten Telefon kommunizieren. Gut nen Luxusproblem. Aber ich glaub so lernt man auch wieder sich auf andere Dinge zu konzentrieren als aufs Handy 😉

Die ersten Stunden (auf Arbeit) waren aber schon hart. Zu wissen, das man nicht erreicht werden kann. Weder SMS noch Anruf. Rest geht ja am Rechner (Social und eMail). Das alte Handy lag ja noch zu Hause. Ich hab aber nun den Vorteil, das ich ab morgen eh 2 Wochen Urlaub habe. Daher glaub ich nur halb so schlimm. Trotzdem doof 🙁

Würdet ihr sowas freiwillig machen oder musstet ihr das bereits auch genauso durchmachen?

13 Kommentare

  1. Was ist den am Samsung Handy kaputt?

  2. Hallo Sebastian, durch Zufall (Google Bildersuche Samsung Galaxy Plus Weiss) bin ich auf Deine Seite gestoßen. Coole Beiträge + Bilder … eine echt schöne Seite!

    Ich als Berlin Fan werde hier jetzt öfters mal „vorbeisurfen“! :o)

    Ich habe das auch schon einmal durch, von einem Smartphone auf ein antikes Nokia 6510! Ich verstehe also was Du meinst ;-)) Ich habe mir das Samsung Galaxy Plus in Black geholt (sah ein bissl schlanker aus!).

    Welchen Defekt hast Du an Deinem Smarti?

  3. Sternenkrieger

    18. Oktober 2011 at 13:30

    Ich wollte dich als Berlinexperte fragen, ob du weißt wie der Empfang von E.Plus in Reinickendorf und Pankow so ist? Oder kommt das eher auf den genauen Ort an? Ich habe nämlich eine Prepaidkarte von blau.de geschenkt bekommen und auf deren Page finde ich keine echten Angaben über ihre Verbindungsstärke hier in Berlin: http://www.blau.de/. Dabei bin ich doch gerade erst hergezogen und weiß noch nicht ob ich wechseln soll.

  4. Sebastian

    18. Oktober 2011 at 14:58

    @Nils: Genau kann ich es nicht sagen. Jedenfalls hatte es plötzlich angefangen Geräusche zu machen und in der Infoleiste stand „Medienscanner“. Selbst das ausschalten vom Handy änderte nichts. Erst als der Akku entfernt wurde war ruhe. Ein anschalten war nicht mehr möglich. Ich bekam das Symbol für „Akku leer“. Was nicht sein konnte. Denn der war voll. Erst als ich ihn an die Steckdose gestöpselt habe war es möglich das Teil wieder anzuschalten. Danach sagte er mir aber „läd nicht“. Wenn ich das Kabel abmache läd er aber plötzlich und sagt ich soll das UB-Kabel abmachen… IST KLAR 😉

    @Torben: Fehlerbeschreibung siehste bei Nils. Es freut mich, das du auf meine Seite gefunden hast. Inzwischen hab ich aber ein etwas „neueres“ Teil meiner Frau bekommen. Ist zwar auch kein Smartphone, aber soll auch Internet haben: „Sony Ericsson W300i“

    @Sternenkrieger: Schau mal am besten auf dieser Karte nach. Da blau.de ja das ePlus Netz nimmt ist direkt bei ePlus nachsehen: http://eis03sn1.eplus-online.de/geo/portal/umts?javax.portlet.events=url%28pid_JGIS-Map-Portlet-UMTS%252Fmd_view%252Fst_normal%29

    Aber wenn du eh eine Prepaid-Karte hast teste doch einfach. Wenn es nix ist machste deine alte wieder rein. Da reicht ja meist ein Tag als Test. Aber eigentlich hast du überall in Berlin nen gutes Netz zum telefonieren. Oder meinste das Surfen mit dem Handy?

  5. … cool, glaub ich kenne das Modell noch, war glaub ein ziemlich dickes Klapphandy :p

    Na hoffentlich ist Dein Galaxy bald wieder „gesund“ 🙂

  6. Ich bewndere das echt, ich wäre toto ohne mein gleiebtes iPhone 😀

  7. Aber erreichbar wärst Du doch, wenn Du einfach die Karte in das 90er-Jahre Handy popelst?!

    • @maloney: hehe das hab ich mir in diesem Augenblick auch gedacht. Aber inzwischen gehts – irgendwie 😉 Ist wie nen Entzug.

      @derhenry: Ja logo das geht. Aber komplett ohne Handy? Nee soweit kommts noch 😉 Ja ich hab meine SIM in dem alten Handy drin. Der GROßE Vorteil ist aber so nach einer Woche: Der Akku geht erst heute langsam in die Knie. 1 Woche!!! 🙂

  8. Hallo Sebastian,

    wow, Dein Fall wäre für mich eine Horrorvorstellung, ohne mein HTC (Desire) wäre ich wohl nur noch ein halber Mensch (ok, das ist ein Luxusproblem 🙂 ).
    Bei Deinem Bild oben ist mir spontan die ehemalige Dominanz von Nokia eingefallen, heute ist das ganz anders…

    Gruß

    Andi

  9. Kaum zu glauben, aber ich besitze kein Smartphone. Ich habe noch ein „normales“ Handy. Ok, vor etwa 10 Jahren brauchte ich auch kein Handy 😉

    • Sebastian

      3. November 2011 at 09:27

      Ich weiß noch vor gut 11 Jahren. Da plante ich mir mein erstes Handy zu kaufen (kurz vor der Ausbildung) – ich wurde damals komisch angesehen von Bekannten und mir wurde gesagt: „Sowas brauche ich nicht, ich hab mein Festnetz“
      Was in wenigen Jahren so alles passiert. Heute gibt es fast niemand, der kein Handy hat.
      Ich bin gespannt wer in 10 Jahren noch ohne Smartphone rumrennt und die ersten schon ein XYZ-Phone haben (das dient dann wohl schon als Ausweiß und ist auch nur so dick wie ne EC-Karte) 🙂 Bei der Entwicklung gut möglich.

    • Ich bin da eher für nen Chip im Gehirn 😉

  10. He, ich benutze immer noch ein altes Nokia (das 2. von links auf dem Bild) und komme gut damit klar 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑