Dieser Artikel ist Teil 4 von 4 in der Serie Katzendiät

Vor einem Jahr wurde unser Kater auf die Diät gesetzt. Wie sieht es nun nach einem Jahr aus?

Unsere Tierärztin hatte uns geraten besonders bei ihm auf die Ernährung zu achten. Denn rote Katzen neigen wohl im Alter eh zu Gesundheitlichen Problemen. Da müssen wir das durch das Übergewicht nicht auch noch fördern.

Was wir genau getan haben, könnt ihr hier nachlesen. Im Prinzip hat sich seitdem nicht viel verändert an der Einstellung. Jedoch an dem Gewicht hat sich einiges getan.

Fazit

Yoshi hatte zum Geginn vor genau einem Jahr (1. Juli 2011) 8,2 kg gewogen.
Heute am 1.Juli 2012 wiegt er nur noch 7,0 kg!

Dazu muss ich sagen, das er dieses Gewicht bereits seit vielen Wochen hält.

Was hat sich verändert?

Er ist bereits nach nur 8 Wochen wesentlich aktiver geworden. Lag er vorher nur faul in der Ecke und hatte 1x die Woche für 2min einen Spieltrieb, ist das wie 180° gedreht.
Manchmal ist er hyperaktiv und stiehlt unserer bereits „ADS“-Katze die Show, wenn durch die komplette Wohnung rennt und am Ende auf den 2m Kaztenbaum springt 🙂

Inzwischen haben wir das Trockenfutter noch einmal umgestellt und füttern nun bereits zum Teil mit Applaws (was ca. 66% Fleischanteil enthält). Leider sind sie aber so an das alte Royal Canin gewöhnt (kaum Fleischanteil, viel Getreide), dass die Umstellung noch nicht ganz das Alte ersetzt. Nassfutter gibts ja trotzdem.

Vergleich: Vorher

Vorher
Vorher

Vergleich: Heute

HeuteHeute

Geblieben ist also ein Kater, der wieder mehr spaß am Leben gefunden hat. Daran sieht man wieder, was zuviel Fett auf den Rippen ausmacht. Nicht nur bei den Tieren 😉

Navigation der Serie<< Katzendiät – nach 6 Wochen