Hertha und Union im DFB-Pokal

Hertha und Union im DFB-Pokal


Vor kurzem habe ich euch von dem neuen Fußball-Hype in Berlin berichtet und mit den beiden Kantersiegen der Hertha und Union im DFB-Pokal wurden die Fans bestens auf den Ligaauftakt eingestimmt. Immerhin treffen die beiden Berliner Clubs erstmals in ihrer Geschichte in der Bundesliga aufeinander. Hier erfahrt ihr, wie es um die beiden Mannschaften steht und wie sie sich in der ersten Runde des DFB-Pokals geschlagen haben. Beide Mannschaften mussten auswärts antreten, da es gegen unterklassige Gegner ging und somit blieb das Olympiastadion an diesem Wochenende leer. Union bekam es mit dem Regionalligisten Halberstadt zu tun und Hertha musste bei VFB Eichstätt ran.

Keine Chance für den Regionalligisten

Es war ein lockerer Aufgalopp für Union Berlin. Trainer Urs Fischer konnte nach dem 6:0 bei Germania Halberstadt mehr als zufrieden sein. Unter dem Motto „Die Saison ins Rollen bringen“ sind hunderte Union Fans nach Sonntagnachmittag mit nach Halberstadt gereist. Und die Union rollte gut los. In der 27. Minute eröffnete Kevin Schlotterbeck den Torreigen. Zwar hielt der Regionalligist bis zur Halbzeit gut dagegen, doch zwischen der 65. und 75. Minute machten die Jungs von Urs Fischer alles klar. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang und Edeljoker Anthony Ujah in 89. Minute. Auch wenn der Sieg ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen sein mag, ist es bemerkenswert, dass sich bei dem 6:0 Erfolg sechs verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Auch Hertha gibt sich keine Blöße

Auch die Hertha musste am Sonntagnachmittag ran. Für die Mannschaft des neuen Trainers Ante Covic ging es nach Oberbayern zum VFB Eichstätt. Doch wer auf ein Stolpern des Favoriten gehofft hatte, wurde enttäuscht, auch diese Pflichtaufgabe bei dem Regionalligisten lösten die Herthaner problemlos. Mit einem Doppelschlag in der 11. und 12. Minute sorgten Darida und Ibisevic schon früh für klare Verhältnisse. Gut zwanzig Minuten später legte der Bosnier noch einmal nach. Als durch einen Anschlusstreffer der Gastgeber in der zweiten Halbzeit noch einmal etwas Hoffnung bei den heimischen Fans aufbrandete, machten Kalou und Esswein mit den Toren vier und fünf alles klar. Ungleich schwerer hatte es Hertha am ersten Spieltag der Bundesliga. Die „Alte Dame“ war der Auftaktgegner der Bayern, die auch dieses Jahr mit Fussball Wettquoten von 1,24 (Stand 14.8.) der große Favorit auf die Schale sind. Das Eröffnungsspiel fand  traditionell an einem Freitagabend statt und bot eine große Bühne für die teilnehmenden Mannschaften, da es in die ganze Welt übertragen wurde. Hertha BSC hat die Herausforderungen gut gemeistert und trennte sich mit einem 2:2 vom FC Bayern. 

Wie schlagen sich die Berliner Teams in der Liga?

Während Hertha schon reichlich Erfahrung in der ersten Liga gesammelt hat, ist es bekanntlich die erste Saison für Union in der höchsten deutschen Spielklasse. Doch auch auf den Neuling wartete zu Beginn mit RB Leipzig ein richtiger Kracher – und verloren mit 4:0. Am dritten Spieltag empfangen die Fans der Union dann den BVB in der Alten Försterei. Der Bundesligaauftakt hat es auf jeden Fall in sich und sorgte unter anderem auch in Berlin für Stirnrunzeln. Im Pokal haben die Berliner Teams zumindest schon einmal gezeigt, dass sie für die kommende Saison gerüstet sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.