Ein kurzes Update zu den „fehlerhaften“ BluRays von Warner.

Ich habe Ende August den Austauschservice von Warner (ich sagte bereits wie es geht) in Anspruch genommen und die Kopie meiner Rechnung gesendet. Ne eMail hätte zwar auch gereicht, aber so kleinig wollte ich wegen der 0,55 EUR nicht sein 😉

Als ich die ganze Aktion schon langsam vergessen hatte und mich fragte, ob mein Brief überhaupt sein Ziel erreicht hat, wurde ich heute eines besseren belehrt.

Da ich eigentlich eine Software-Lieferung erwartet hatte, war ich um so mehr überrascht, als ich die neuen BluRays im Postfach hatte.
Herr der Ringe - Austausch
Ein schlichter grauer Pappkarton im C4 Format von der Firma Cinram lag im Briefkasten.

Wie gesagt man muss die BluRays NICHT hinsenden oder ist verpflichtet die alten Scheiben zu vernichten. Einfach per Rechnung belegen.
Zeitgleich habe ich auch neue Download-Codes erhalten. Denn die Online-Version hatte wohl den gleichen Tonfehler 😉

Ich finde das eine coole Aktion von Warner. Klar kann man sagen, war ne defekte Pressung. Aber wir leben hier in Deutschland und da hätte ich einen kompletten Tausch aller Scheiben schon vermutet. 😉 Aber das hätte wohl einen gewaltigen bürokratischen Aufwand bedeutet.

Bei meinen Videoabenden habe ich übrigends keinen Fehler entdeckt. Nur wenn man beide Versionen direkt vergleicht hört man es (das Video dazu nochmal hier).

Inzwischen (seit August) gibt es im Handel die neue Version. Wer ein Fan von der Herr der Ringe Triologie ist wird von der HD Qualität begeistert sein. Ich bin es, obwohl ich sonst (fast) keine Filme kaufe. Der Preis ist inzwischen schon gut gesunken.