Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Filmkritik: Jurassic World

Nach langer Zeit war ich gestern wieder im Kino und habe mir den vierten Teil der Dino-Reihe angesehen. Als vor rund einem Jahr der erste Trailer zu sehen war, dachte ich mir: Wieso? Will man die Fans bedienen oder braucht man einfach nur Geld? 😉

YouTube Preview Image

Den Film habe ich mir in der UCI Kinowelt Berlin-Friedrichshain in 3D angesehen. 20 Uhr Vorstellung – 12,50 Eur

Die Story ist wie die drei anderen Filme zuvor aufgebaut. Menschen kommen auf die Insel, es passiert was und es kommt zum Showdown. Das habe ich erwartet und das habe ich erhalten.
Was ich sehr positiv fand, war die Tatsache, dass sich der Film nicht ganz ernst nimmt und es einige Lacher im Film gibt. Das hat den Film zusätzlich aufgelockert.
Was ich nicht ganz so schön fand, waren die Produktplatzierungen. Samsung und Mercedes habe ich mehrfach in Großaufnahme und bestem Licht entdeckt – muss einfach nicht sein.

Um die Frage von oben bzw vor einem Jahr aufzugreifen, wieso man den neuen Film drehte. Ich denke man bedient beides. Neuer Stoff für die Fans und natürlich wird ordentlich Geld verdient.

Der Film war teilweise klar vorhersehbar, aber dennoch hat es spaß gemacht ihn anzusehen. Auch die Charaktere bilden ein typisches Bild ab: Die Schöne und adrett gekleidete Clare (Leiterin des Parks) schaut nur auf ihre Zahlen und hat auch kein Händchen für Menschen. Auf der anderen Seite der Velociraptoren-Trainer Owen. Wild, sportlich, Dickkopf.
Und natürlich müssen beide zusammenarbeiten. 😉

Es gibt wieder viel Action, viele Menschen in Not und natürlich viele Dinos.

Ich gebe dem Film eine 2+

6 Kommentare

  1. Hätte nicht gedacht, das die Dinos noch einmal so viele Menschen ins Kino ziehen würden. Muss ich ihn mir dann doch noch im Kino anschauen.

    Aber nicht bei der momentanen Wetterlage ^^

    • Sebastian

      2. Juli 2015 at 11:08

      Gerade im Sommer ist es auch mal schön im Kino. Denn die Säle sind normalerweise prima klimatisiert 🙂

  2. Normalerweise, letztes Jahr zwei mal im Sommer im Kino gewesen und zwei mal ging die Klimaanlage nach 30 min nicht mehr. Und das in einem Kinopolis !!!
    Ok, 2x mal das Geld zurück bekommen, brauch man trotzdem nicht.

  3. Ich finde den Film eine gelungenen Fortsetzung der Reihe. Jurassic Park, ist ein Klassiker mit einzigartiger Story. Es ist nicht einfach aus so einer Geschichte eine gute Fortsetzung zu machen. Doch mit Jurassic World ist es durchaus gelungen.

  4. Unterhaltsam ja, aber teilweise treffen die Darsteller haarsträubende Entscheidungen um die Story an Fahrt gewinnen zu lassen. Ingesamt hatte ich mir den Film etwas bissiger, im wahrsten Sinne des Wortes, vorgestellt. Technik und Visualisierung natürlich 1a und ich erwarte bei einem Jurassic Park auch keine verwobenen Handlungsstränge, aber deine 2+ ist schon hoch gesteckt…

  5. Ich finde, der Film hat keine Kritik verdient. Die Story ist wirklich gut, spannend und Unterhaltsam. Die Ersten Teile damals kommen natürlich nicht an „Jurassic World“ heran. Aber was solls, ich bin jedenfalls überhaupt froh, dass überhaupt mal wieder ein Film in dieser Richtung produziert wurde. Den werde ich auch noch in 20 Jahren schauen, Jurasic …einfach Kult !

    Toller Beitrag, danke dafür

    Lg Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2017 Hauptstadtkind

Theme von Anders NorénHoch ↑