Ihre SIM Karte ist da

Ist nur schwer zu finden. Ohne eine richtige Vorbereitung und Analyse des Telefonverhaltens ist das nicht möglich.

Genau das habe ich getan und geschaut, zu wem ich am meisten und in vor allem in welche Netze ich telefoniere. Wie viele SMS schicke ich monatlich und wie viel Trafik verursache ich?

Anschließend habe ich geschaut, was mein aktueller Anbieter O2 für Tarife anbietet und habe angefangen zu vergleichen. Für diesen Vergleich sollte man sich Zeit nehmen und nicht den ersten besten Tarif nehmen.

Als Übersicht habe ich mir eine Exceltabelle gebaut und die jeweiligen Freiminuten bzw. Kosten pro Einheit eingetragen. Weiter unten wurden diese Werte zu meinem Verhalten eingefügt.

Dabei stellte sich heraus, dass es viele Anbieter gibt, die einen günstigen Tarif anbieten. Jedoch es schnell in die Höhe geht, wenn man das Volumen übersteigt.

Meine Frau und viele aus meiner Familie/Freunde nutzen das O2 Netz. Daher war es um so logischer weiterhin mit O2 unterwegs zu sein. Denn schließlich gibt es bei fast jedem Tarif eine Flatrate ins eigene Netz gratis dazu. Und in Berlin ist die Netzabdeckung echt gut.

Am Ende habe ich mich für den O2 Blue 250 Tarif entschieden.

O2 Netzinterne Flatrate
250 Freiminuten (alle anderen Netze)
SMS-Flatrate
300 MB 3G-Netz (danach gedrosselt)
O2 verlangt für diesen Tarif auf ihrer Webseite 35 EUR im 24-Monatsvertrag. Bei monatlicher Kündigung fällt die SMS-Flatrate weg und die Kosten würden noch mal um ca. 10 Euro ansteigen.

Wie ich aber bereits oben angedeutet habe, sollte man nicht den erst besten Vertrag wählen. Nach einiger Suche im Netz habe ich an anderer Stelle folgende Zusatzleistungen gefunden:

Der O2 Blue 250 Tarif inkl

-10% auf die Grundgebühr (macht 31,50 EUR)
+230 EUR Auszahlung

Wer Interesse hat: Hier gehts zum Händler www.amid-elektronik.de – jedoch nicht vom Design abschrecken lassen 😉
Auf Nachfrage sagte mir der Händler, dass viele Händler so einen Rabatt vom Anbieter bekommen, aber halt nicht alle diesen so weitergeben.
Er bekommt seine Provision und am Ende läuft der Vertrag mit Mobilcom über das O2 Netz.

IMG_0424

Etwas „umständlicher“, aber wenn man halt kein Handy (mehr) braucht, kann man sich (wie ich) das Geld auch auszahlen lassen 🙂

Seit wenigen Tagen ist der Vertrag inkl. SIM-Karte angekommen und kann problemlos genutzt werden. Das Geld wird übrigens erst nach 8 Wochen ausgezahlt.

Ich habe lange überlegt, ob ich mir wieder einen Vertrag holen soll. Preis/Leistung hat mich am Ende aber überzeugt, selbst wenn ich mal etwas mehr telefoniere.

Noch einen Tipp für alle Android/Apple-User: (Danke Frank für den Hinweis)
Ladet euch die APP „forfone“ runter. Unter allen Usern der App könnt ihr kostenlos simsen und telefonieren (funktioniert über das Datennetzwerk).
Wenn man niemand kennt, der das nutzt, kann man trotzdem monatlich 100 Freiminuten ins Festnetz nutzen bzw. wesentlich günstiger pro Minute Telefonieren als im eigentlichen Tarif des Anbieters.