Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu


Posted on 2.Jan 2012 in Internet, Privat | 2 comments

Das war mein digitales 2011 (in eigener Sache)

Das war mein digitales 2011 (in eigener Sache)

Ein kleines Résumé und Ausblick in das Jahr 2012

Busse und Straßen sind wieder voll. Büros, Baustellen und anderen Firmen arbeiten wieder mit Vollbesetzung. Nach nur 40 Stunden 2012 hat uns das “normale” Leben wieder zurück. Grund genug, das ich das Jahr 2011 in einer kleinen Zusammenfassung euch zeigen möchte.

Reloaded

Nach dem ich ja bereits seit vielen Jahren auf anderen Seiten meinen Senf in Form von Artikeln veröffentlicht habe, beschloss ich Angang 2011 es selbst in die Hand zu nehmen. Die alte statische Seite musste weichen und WordPress wurde installiert. Die ersten Themen wurden veröffentlicht und zeitgleich kamen die ersten Besucher.

Ich lernte den Google Pagerank, direkte und indirekte Besucher kennen und auch wie wichtig SEO ist. Klar das wusste ich vorher auch. Aber an einem ständig sich verändernden Blog ist das schon was anderes. Jeder Artikel soll spannend für die Leser sein – leider ist es aber auch deprimierend, wenn das am Ende kaum jemand ließt.

Inzwischen sehe ich es recht locker. Ich schreibe auf was ich Lust habe, auch wenn es mal nur für ne kleine Gruppe interessant sein mag. Hauptsache es macht spaß.

Das Jahr in Zahlen

Was bedeutet das Jahr 2011 nun genau?
Fast 40.000 Seitenaufrufe hatte ich im Jahr zu verzeichnen mit ca. 20.000 Unique Usern.
Der stärkste Monat war der Oktober mit 5.848 Aufrufen.

Insgesamt wurden im Jahr 2011 über 175 Artikel geschrieben.
Das macht im Durchschnitt alle 2 Tage einen Artikel.
Ich habe 2 Gewinnspiele veranstaltet: Wobei das letzte Gewinnspiel noch bis zum 25.01. läuft.

Eure Top 5 Artikel

Das waren eure Lieblingsartikel 2011.

  1. Sprachsteuerung Siri unter Android
  2. smsTAN ändern bei der Berliner Sparkasse
  3. Samsung Galaxy S Plus i9001
  4. Stalins Badezimmer
  5. Was passiert, wenn man selber an EHEC erkrankt?

Was wird 2012?

Generell nehme ich mir nichts für den Jahreswechsel vor. Warum? Ganz einfach, ich brauche kein Datum um etwas zu verändern. Stört mich etwas, dann ändere ich es sofort. Ansonsten belüge ich mich selbst. Meine bisherigen “Veränderungen” sind vor Monaten bereits gestartet. Zum Teil ist es das Joggen aber auch der Englischkurs. Wo ich euch bis heute einen ausführlichen Testbericht schuldig bin (Schande über mich!)
Daher lasse ich mich selber überraschen, was mich 2012 erwarten wird.

Wie denkt ihr über eurer Jahr nach? Was wollt ihr an meinem Blog anders haben oder was soll so bleiben? Ich freue mich über jedes Feedback.

Bleibe auf dem Laufenden

Wenn du weitere spannende Artikel von mir lesen möchtest,
dann kannst du über die folgenden Dienste auf dem Laufenden bleiben.


Abonniere jetzt den kostenlosen Newsletter!
Du willst lieber eine eMail jeden Freitag in Form eines Newsletters?
Kein Problem, auch so wirst du keinen Artikel und Gewinnspiel mehr verpassen.

Newsletter bestellen





2 Comments

  1. Das war ja echt ein klasse Jahr für dich in Sachen Blog!
    Mit deinen Plänen für 2012 geht es mir genauso lieber nicht groß was vornehmen statt es dann unter anderen Dingen zu begraben.

  2. Rock die Hütte alter – ick les dir immer mit!

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!