Hauptstadtkind

das Blog von Sebastian Michalke

Das große Finale #boff3

Dieser Artikel ist Teil 13 von 13 in der Serie boff3

12 Wochen sind vorbei. Heute ist das große Finale aller Teilnehmer zur Aktion „Belly Off 3“.

Als MC Winkel im Januar zum dritten Mal zu der Aktion aufrief, war das wie ein kleiner zusätzlicher Motivator. Ich hatte über ein Jahr lang fast keinen Sport mehr gemacht und wollte damit im Frühling wieder beginnen. Das dieser Frühling nun drei Monate später noch immer nicht richtig bei uns angekommen ist, bestätigt mich bei der Entscheidung, den Start bereits auf den Januar vorverlegen zu haben.

Mein Hauptziel war nie Gewicht abzunehmen, sondern fitter werden und Muskeln aufzubauen. Natürlich sind da ein paar Kilos weniger auch nicht schlecht. Zumal ich mich eh leicht (laut BMI) in der Übergewichtszone befunden habe. Wie sinnvoll der BMI-Wert ist (Gewicht inkl Muskeln und Knochen), kann man nun diskutieren.

Ausgangssituation

In die Aktion gestartet bin ich mit genau 88 kg. Zu der Zeit schwankte mein Gewicht meist zwischen 87 und fast 90 kg. Regelmäßig hatte ich zwei warme, volle Mahlzeiten (mittags und abends) und Nachmittag gerne auch ein Stück Kuchen als „Nervennahrung“ im Büro. Was sich leider auch im Bauch wiederspiegelte.

Die Aktion

Ich habe mit Verzögerung und dann wirklich regelmäßig Kraftsport bei mir im Hobbyraum gemacht. Die passenden Geräte hatte ich ja bereits rumliegen, nur fehlte mir im letzten Jahr die regelmäßige Motivation. 😉

Dank Trainingsplan, einer noch bewussteren Ernährung und der Druck wöchentlich den Status öffentlich zu zeigen brachte schnell die erhoffte Motivation. Rückblickend kann ich sagen, dass ich einen durchweg positiven Eindruck von der Belly-Off-Aktion habe. Auch wenn ich anfangs nur sehr zögerlich, aber am Ende ein durchaus gutes Ergebnis vorweisen kann.

Das Ergebnis

Ich habe mit dem Finaltag heute insgesamt 2,7 kg abgenommen. Zeitgleich bin ich nun auf einem BMI-Wert von 24,4 (also Normalbereich)

 GewichtVerlust (Vorwoche)Verlust (Gesamt)BMI
Startgewicht88,0 kg--25,2
1. Woche87,3 kg-0,7 kg-0,7 kg25,0
2. Woche86,5 kg-0,8 kg-1,5 kg24,7
3. Woche87,4 kg+0,9 kg-0,6 kg25,0
4. Woche87,2 kg-0,2 kg-0,8 kg24,9
5. Woche87,5 kg+0,3 kg-0,5 kg25,0
6. Woche87,2 kg-0,2 kg-0,8 kg24,9
7. Woche86,9 kg-0,3 kg-1,1 kg24,9
8. Woche86,1 kg-0,8 kg-1,9 kg24,6
9. Woche86,8 kg+0,7 kg-1,2 kg24,8
10. Woche85,9 kg-0,9 kg-2,1 kg24,6
11. Woche85,1 kg-0,8 kg-2,9 kg24,3
Zielgewicht85,3 kg+0,2 kg -2,7 kg24,4

Was mich aber noch mehr bestärkt, auf dem richtigen Weg zu sein, ist die Tatsache, dass selbst meiner Frau aufgefallen ist das ich Muskeln aufgebaut habe.
Kennt sicher jeder von sich selbst. Man sieht am eigenen Körper jede kleine Veränderung (Pickel, Falte oder auch nach 1x Sport bereits Muskeln) aber die anderen erkennen das nie.
Daher freut mich das schon besonders. 🙂

Fotovergleich

Vorher / Nachher
Nur für Mutige! Mein ''oben-ohne'' Foto

Wie gehts weiter?

Ich werde weiter mit den Kraftsport machen (der Sommer wird ja kommen) und auch nun wirklich mit Ausdauer beginnen. Am Sonntag war ich bereits mit Frau und Kind im Kinderwagen Inline Skates fahren. Entlang des neuen Fußgängerweges parallel zur Autobahn und Kanals im Süd/Osten Berlin.

Außerdem habe ich ja noch immer das Ziel den Berliner Halbmarathon einmal zu laufen. Ich finde den Zeitpunkt März/April nur immer sehr früh. Denn wenn man nicht bereits durchgehend durch den Winter im Schnee joggen geht hat man eigentlich fast keine Chance fit zu werden. Muss ich mich wohl durchbeißen 😉

Kleiner Hinweis am Rand. Sucht noch eine Frau fast neue Inliner von K2 (Größe 40.5)? Meine Frau hat ihre nur 2x benutzt und will lieber mit Rollschuhen fahren.

Ansonsten habe ich mir vorgenommen regelmäßig (mal sehen ob 1x im Monat oder alle 3 Monate) hier einen Statusbericht mit meinem Fitnessstatus abzugeben. Ich bleibe also am Ball. 🙂

Heute Abend mache ich aber erstmal ein Bier auf und stoße auf alle anderen Teilnehmer an. War ne tolle Aktion!

 

Die weiteren Teilnehmer

VORSTADTPRINZESSIN, GELRUEB, MATHIS, ILOVECHAOS, DIRK, DIRK O., WASSERSTOFF, KLAEUI, JULIA MCRED, MAUZEPOW, VERA, LENNYUNDKARL, RACHELLINDENBAUM, GEHIRNORGASMEN, … (Rest folgt)

Navigation der Serie<< Kurz vor dem Finale #boff3

7 Comments

  1. Saubere Leistung ohne wirklich zu hungern, nehme ich an?

  2. Na also ich finde da sieht man doch, dass sich was getan hat. Ich war nämlich mutig und hab drauf geklickt. Bin immer wieder erstaunt, was 3 Kilo ausmachen.
    ich glaube ich werde bis Dienstag wohl auch ein Vorher-Nachher Foto posten. Wenn das Licht günstig ist….

  3. Also ich find auch das man da was sieht…wirkst zumindest definierteter 🙂 Glückwunsch!

  4. Also bei mir ist das eher andersrum: Ich sehe die Veränderung nicht, aber zum Glück andere. Ok, mittlerweile kann auch ich die Veränderung sehen, aber Anfangs habe ich mich damit schwer getan.

    Sieht wirklich gut aus und bei dem Obenohne-Foto sind deutlich Bauchmuskeln zu erkennen. 🙂

  5. @Nils: Nee gehungert habe ich nicht. Klar wie ein König gegessen aber auch nicht. Es war mehr das bewusste drauf achten, was man isst. Mal schnell ne Pizza oder doch lieber ne Gemüsepfanne mit allem was so rumsteht? Oder Mittags ne Suppe und Abends ne „normale“ Mahlzeit. Natürlich gab es auch was süßes zwischendurch.

    @len: Ich war selbst auch überrascht und das jedesmal wo ich in den Spiegel schaute 😉 Nee wirklich, ich war ja nie „dick“ oder so, aber trotzdem konnte man bei 3kg das schon sehen bzw eben auch das Ergebnis vom Sport.

    @Vorstadtprinzessin: Vielen Dank für die Blumen 🙂

    @Antje: Danke 🙂 Klar ist doch noch viel Luft nach oben und es waren ja nur 12 Wochen. Aber wenn ich nun am Ball bleibe (was ja viele ebenfalls machen wollen), dann wird das sicherlich noch besser werden.

  6. Auf jeden Fall hast du den richtigen Weg mit konstantem aber kleinem Abnehmen. Damit entgehst du dem Jojo-Effekt und schadest auch nicht deinem Körper damit.

  7. Thomas und Carsten von hypesRus.com haben auch fertig – vorerst! 😉
    http://hypesrus.com/blog/2013/04/17/blogger-massen-abnehmen-belly-off-3-woche-12-und-fertig-boff3/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Verlinke einen deiner aktuellsten Artikel aus deinem Blog!

© 2016 Hauptstadtkind

Theme by Anders NorenUp ↑